Mobilfunk: Die „App-Tarife“ machen Druck

Apple Iphone 12 Pro Hand Rot

Auf dem deutschen Mobilfunkmarkt bewegt sich etwas. Nachdem zunächst zahlreiche Prepaid-Tarife ansprechende Pakete geschnürt haben, sind inzwischen die „App-Tarife“ an der Reihe.

Wer regelmäßig mobiFlip.de liest, kennt sie bereit: Die „App-Tarife“. Damit sind Mobilfunktarife gemeint, die sich i.d.R. ausschließlich per App nutzen lassen. Vorgelegt hatte Freenet Funk im Netz von Telefónica Deutschland (o2), dann kam die Telekom-Tochter Congstar mit fraenk und auch Vodafone ist mit SIMon Mobile auf den Zug aufgesprungen. Auch gibt es noch Freenet Flex im Netz von Vodafone.

Die Tarife bieten teilweise ähnliche Leistungen, unterschieden sich aber doch im Detail. Eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind monatlich kündbar und bieten sich für User mit einem höheren Bedarf an Datenvolumen als gute Alternative zu Prepaidtarifen an. Ja, mit einem Laufzeitvertrag lässt sich manchmal noch deutlich mehr herausholen, aber das eben auf Kosten der Flexibilität.

Ich selbst bin in solch einen flexiblen Tarif gewechselt und sehr zufrieden. Da mittlerweile die drei großen Netze in Deutschland mit solch einem Tarif nutzbar sind, hat man auch die freie Auswahl. Für jeden ist das nichts, denn im Detail muss man den ein oder anderen Abstrich machen. Mir persönlich gefällt allerdings die Klarheit bzw. Einfachheit dieser Tarife, sodass ich nur dazu raten kann, diese bei der Tarifauswahl ins Auge zu fassen.

fraenk Mobilfunk – das Wichtigste zum Tarif

Der fraenk Flat Tarif kann mit der digitalen SIM (fraenk eSIM) aktiviert werden. fraenk ist monatlich kündbar – ohne einmaligen Bereitstellungspreis. Für 10 Euro im Monat gibt es bei fraenk 5 GB Datenvolumen im Netz der Telekom mit LTE 25 sowie eine Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Netze.

Mit fraenk for friends sind bis zu 10 GB Datenvolumen pro Monat für 10 Euro möglich. Dafür ist in der App unter „fraenk for friends“ ein Code hinterlegt, der mit Familie, Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen geteilt werden kann. Die neu geworbene Person startet dann automatisch mit 1 GB Datenvolumen mehr pro Monat – und das dauerhaft. Die werbende Person erhält ebenfalls 1 GB Datenvolumen mehr. Alternative: man nutzt direkt den Code „BAEM“.

fraenk bietet nur einen einzigen Tarif, der ausschließlich digital per App bestellbar ist. Die fraenk App kann kostenfrei im Play Store und im Apple Store heruntergeladen werden. Für die Bestellung ist eine einmalige Anmeldung in der App sowie ein PayPal Konto, über das die Bezahlung erfolgt, erforderlich.

Der fraenk-Tarif ist monatlich kündbar. Es sind keine Sonderrufnummern, Premium-SMS und MMS nutzbar. Anrufe und SMS zu ausländischen Rufnummern (aus Deutschland heraus) oder außerhalb des EU-Auslands sind nicht möglich.

Zur fraenk Mobilfunk-App →

SIMon mobile – das Wichtigste zum Tarif

Der monatliche Basispreis bei SIMon mobile flex eigentlich 14,99 €. Die Kunden erhalten allerdings dauerhaft einen Rabatt in Höhe von 6 € auf den Basispreis (= mtl. rabattierter Basispreis 8,99 €), wenn sie ihre Rufnummer zu SIMon mobile mitbringen. Wo ist der Haken? Ausgenommen davon ist eine Rufnummernmitnahme von anderen Mobilfunk-(Discount)marken folgender Anbietern: Congstar, Fraenk, Mobilcom-Debitel, o2, otelo, Tchibo Mobil, Telekom, Vodafone. Außerdem ist keine Portierung von BILDmobil und Pure Mobile möglich.

Ohne Rufnummernmitnahme erhält man aktuell dauerhaft einen Rabatt in Höhe von 3 € auf den monatlichen Basispreis (= mtl. rabattierter Basispreis 11,99 €). Die Leistungen im Tarif sind in beiden SIMon mobile-Varianten gleich und schauen wie folgt aus:

  • 8 GB inkl. LTE 50
  • Vodafone-Netz-Qualität
  • Telefon- und SMS-Allnet-Flat
  • EU-Roaming inklusive
  • Monatlich kündbar
  • Keine Einmalkosten

Der Vertrag ist „jederzeit“ mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Vertragsmonats kündbar. Man surft mit einer maximalen Bandbreite bis zu 50 Mbit/s im Download und 25 Mbit/s im Upload. Danach wird auf 32 kbit/s gedrosselt. Die genannte Inklusiv-Leistung ist auch innerhalb des EU-Auslands inklusive nach Deutschland nutzbar.

Zu SIMon mobile →

freenet Flex – das Wichtigste zum Tarif

Freenet FLEX administriert sich vollständig aus der App heraus, egal ob Bestellung, Tarifwechsel oder Kündigung. Zur Wahl stehen drei Tarifvarianten mit 7 GB, 12 GB oder 20 GB Datenvolumen. Die 7-GB-Flat kostet 10,- Euro/Monat, die 12-GB-Flat 15,- Euro/Monat und die 20-GB-Variante, 20,- Euro/Monat. Außerdem wird ein einmaliger Anschlusspreis von 10 Euro fällig.

Alle drei Tarifvarianten beinhalten Flats für Telefonie und SMS und sind jeweils monatlich kündbar. Ein Tarifwechsel innerhalb FLEX ist ebenfalls via App möglich.

Der Kunde surft bei freenet FLEX im LTE-Netz von Vodafone mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s – und das auch im Ausland, da der Tarif eine EU-Daten-Flat für die Nutzung im Rahmen der geltenden Fair-Use-Policy beinhaltet. Voice over LTE (VoLTE) und WLAN Call sind verfügbar.

Eine Rufnummernmitnahme sowie eine Wunschrufnummer sind inklusive. Der Kundenservice wird via WhatsApp abgewickelt, die Bezahlung läuft allein über den Partner PayPal.

Zu Freenet Funk →

freenet Funk – das Wichtigste zum Tarif

freenet FUNK bietet aktuell folgende Tarifvarianten: „freenet FUNK unlimited“ und „freenet FUNK 1 GB“. Sie unterscheiden sich nur beim Preis und dem ungedrosseltem Inklusivvolumen der mobilen Internet-Flat. Die Unlimited-Flat kostet 0,99 Euro/Tag, die 1 GB-Flat nur 0,69 Euro/Tag.

Beide Tarife enthalten Flats für Telefonie und SMS und sind täglich künd- oder wechselbar. Der Kunde surft bei freenet FUNK per LTE mit einer Bandbreite von maximal 225 Mbit/s im Telefónica-Netz. Neukunden zahlen eine einmalige Einrichtungspauschale von 10,- Euro.

Zudem bieten beide Tarife eine kostenfreie Pausenfunktion von insgesamt 30 Tagen pro Jahr. In diesem Zeitraum hat der Kunde eine Telefonie- und SMS-Flat sowie eine monatlichen Datenflat, mit einer Geschwindigkeit von 64 kBit/s für die „digitale Grundversorgung“ inklusive. Ab dem 31. Pausentag kostet diese Tarifvariante 0,29 Euro pro Tag. Freenet FUNK wird ausschließlich per App gebucht und verwaltet.

Zu Freenet Funk →

In unserem Tarifvergleich für Mobilfunktarife kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Martin

    Kann dem nur zustimmen. Bin selbst mittlerweile bei fraenk und meine Freundin bei SIMon. Wir sind beide sehr zufrieden! Ein Laufzeitvertrag kommt für uns nicht mehr infrage.

  2. Jan

    Nutze auch Fraenk und für mich ideal. Alles über die App, kein Papierkram mehr, Konditionen passen und eine Laufzeit ist nicht mehr zeitgemäß und kommt auch nicht mehr in Frage.

  3. Martin

    Interessant wird das, wenn die Rufnummer irgendwie anders gekoppelt ist. Ja, die Mitnahme ist möglich. Ja, die Mitnahme ist inzwischen einfacher. Nein, ich habe keine Idee wie und womit man die Nummer koppeln könnte. Aber die Mitnahme ist noch immer das nervigste – alleine die Telekom ermöglicht dies nur per Hotline (oder dem super Service per Social Media). Irgendwas automatisierteres wäre top. Dann wären die App-Tarife stark – so bleibt es ja dann häufig bei einem Anbieter und man nutzt die Flexibilität für ein paar Euro (oder zum Übergang für 2-3 Monate) selten(er).

  4. elknipso

    Sollte ich irgendwann mal wieder privat einen Mobilfunktarif benötigen werde ich mir sicher auch keinen mehr mit zwei Jahren Vertragsbindung holen.

    1. Denis

      Gibt’s da nicht Bald eh nicht mehr?
      Dachte das wäre eh nicht mehr zulässig 🤔

  5. Markus Meyer

    Leider bietet fraenk als einziger die eSIM an, den auf diese bin ich Angewiesen nur der Tarif passt mir nicht ganz, da würde ich lieber auf freenet Funk setzen, diesen benutze ich z.b. schon in meine Notebook und bin mehr als zufrieden.

  6. Holger

    Sind bei den anderen Anbieter auch die Anruf ins Ausland gesperrt wie bei Fraenk?

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.