Motorola Edge offiziell vorgestellt

Motorola Edge Kamera

Motorola hat heute wie erwartet neue Highend-Smartphones vorgestellt, mit denen man wieder ganz oben angreifen möchte. Es wurde die neue Edge-Reihe gezeigt, die aus dem Motorola Edge und Motorola Edge+ besteht.

Doch direkt zum Anfang der Hinweis: Das Motorola Edge+ wird nicht zu uns nach Deutschland kommen. In Deutschland wird es ab Mai nur das Motorola Edge für 599,99 Euro geben, daher konzentrieren wir uns heute auch auf dieses.

PS: Ich weiß nicht, ob auf dem US-Event heute noch weitere Farben gezeigt werden, aber in Deutschland wird es das dunkle Modell geben. Das neue Motorola Edge ist übrigens 161,64 x 71,2 x 9,29 mm groß und wiegt 190 g.

Motorola Edge: Die Spezifikationen

Während das Flaggschiff der Reihe mit dem Snapdragon 865 daher kommt, so ist hier der Snapdragon 765 verbaut, allerdings ebenfalls mit 5G-Modem. Dazu gibt es 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internen Speicher (erweiterbar).

Im Fokus der neuen Modelle steht das OLED-Display, welches in diesem Fall 6,67 Zoll groß ist, mit FHD+ auflöst und eine Bildwiederholungsrate von 90 Hz besitzt. Es handelt sich um ein Seitenverhältnis von 19,5:9 (21:9 ohne Edges).

Motorola Edge Schwarz

Der Akku umfasst 4500 mAh und natürlich gibt es die üblichen Standards wie Bluetooth 5 und NFC, Wi-Fi 6 wird allerdings noch nicht unterstützt. Geladen wird über USB C, es gibt Dual-SIM-Support und einen 3,5-mm-Anschluss.

Motorola hat dem Edge eine IP52-Zertifizierung spendiert und bei der Triple-Kamera sprechen wir über 64 (Hauptsensor) + 16 (Ultraweit) + 8 (Makro) MP und es gibt noch einen ToF-Sensor. Die Frontkamera löst mit 25 MP auf.

Motorola Edge Kanten

Es sind außerdem zwei Lautsprecher für Stereo-Sound verbaut worden, man kann Videoaufnahmen mit 4K, aber nur mit 30 fps machen, der Fingerabdrucksensor ist unter dem Display und im Lieferumfang findet man ein Cover und 18-W-Netzteil.

Motorola Edge: Eine Einschätzung

Ich habe diese Woche schon erwähnt, dass ich kein Fan von gebogenen Displays bin und dieses hier ist natürlich schon sehr stark gebogen. Mal schauen, wie sich die Software (es gibt Android 10) schlägt und ob man das optimiert hat.

Ansonsten würde ich mal sagen: Das OnePlus 8 kostet 100 Euro mehr, bietet aber in einigen Punkten auch mehr und einen Snapdragon 865. Kabelloses Laden ist aber bei beiden leider ein exklusives Feature für die Highend-Modelle.

Motorola Edge Front Back

Das Motorola Edge+ wird Qi haben, ebenso wie den Snapdragon 865 oder eine Kamera mit 108 MP. Doch der Preis liegt auch bei knapp 1000 Dollar und falls es nach Deutschland kommt, wären wir sicher bei mindestens 1000 Euro.

Schade, dass Motorola keinen Fokus auf Deutschland legt, aber ich bin trotzdem mal gespannt, ob dem Unternehmen das Comeback in der Premium-Klasse in diesem Jahr gelingt. Die Konkurrenz in dieser Kategorie ist durchaus stark.

Sollte der Preis vom normalen Motorola Edge nun aber sinken und man es in ein paar Wochen für knapp 400 bis 500 Euro bekommen, dann könnte das ein sehr solides Smartphone für die gehobene Mittelklasse und eine Empfehlung sein.

Motorola hat wohl weiteres Flaggschiff geplant

Motorola kündigte schon recht früh an, dass man 2020 endlich mal wieder ein richtiges Flaggschiff zeigen möchte. Es wird allerdings nicht zur Z-Reihe gehören und es wird kein One-Modell. Das Unternehmen wird vermutlich morgen das Motorola Edge+ vorstellen. Doch es…21. April 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).