N26 Bank: BaFin ordnet Wachstumsbeschränkung an

N26

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vollzieht mehrere Maßnahmen gegen die N26 Bank.

Wie die BaFin aktuell in einer zusammenfassenden Meldung mitgeteilt hat, wurde bereits am 5. Oktober 2021 gegenüber der N26 Bank GmbH angeordnet, Maßnahmen zu ergreifen, um wieder eine ordnungsgemäße Geschäftsorganisation herzustellen und Risiken für die „operationelle Resilienz“ einzudämmen.

Die operationelle Resilienz beschreibt die Fähigkeit einer Bank, ihre wesentlichen Geschäftsaktivitäten auch in disruptiven Situationen fortführen zu können. Ein von der BaFin bestellter Sonderbeauftragter soll die Umsetzung der angeordneten Maßnahmen überwachen.

Konkret hat die BaFin die Beseitigung von Mängeln insbesondere im Risikomanagement in den Bereichen Informationstechnologie und Auslagerungsmanagement angeordnet. Die Umsetzung muss innerhalb einer festgelegten Frist erfolgen.

Probleme im Wachstum der Bank begründet

Die Mängel im Risikomanagement liegen laut BaFin im starken Wachstum der Bank begründet. Die BaFin hat Maßnahmen zur Risikominimierung angeordnet, die das Kundenwachstum und gewisse Risikopositionen begrenzen sollen.

Das Neukundenwachstum der N26 Bank GmbH wird materiell reduziert und ist auf 50.000 Neukunden pro Monat begrenzt. Zudem darf der Forderungswert an durch Immobilien besicherten Risikopositionen maximal 500.000.000 EUR betragen. Diese Begrenzung schließt alle Länder ein, in denen die N26 Bank GmbH tätig ist.

Um die Umsetzung der angeordneten Maßnahmen zu überwachen, hat die BaFin einen Sonderbeauftragten bestellt. Der Sonderbeauftragte soll der BaFin fortlaufend über den Umsetzungsfortschritt berichten.

In Abhängigkeit vom Fortschritt bei der Mängelbeseitigung können die risikomindernden Maßnahmen nach Überprüfung der BaFin und in Abstimmung mit dem Sonderbeauftragten stufenweise angepasst werden. Weiterhin heißt es:

Diese Anordnung ist ferner zu sehen im Hinblick auf die BaFin-Anordnung vom 11.05.2021 zur Beseitigung von Problemen bei der Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Die Wachstumsbeschränkung erlaubt der N26 Bank GmbH, ihre Ressourcen auch zur Stärkung der Kundenidentifikationsprozesse, des Transaktionsmonitorings und des Verdachtsmeldewesens verstärkt einzusetzen. Mit Bescheid vom 25.06.2021 verhängte die BaFin eine Geldbuße von 4.250.000 EUR wegen einer hohen Anzahl verspäteter Verdachtsmeldungen.

Zum Girokonto-Vergleichsrechner →

N26 startet Virtual Cards

N26virtualcardsde

Die Bank N26 hat aktuell nicht nur Ärger mit der BaFin, sondern schraubt natürlich auch weiterhin an neuen Features. Ab heute können sich alle N26 Premiumuser kostenlos eine virtuelle Karte holen. Virtual Cards funktionieren wie normale Karten, aber sie sind…10. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Martin

    Tja, da merkt wohl jemand, dass N26 die weitaus bessere Bank ist. Vermutlich bekommt die BaFin auch Druck von den alten Banken, denen die Kunden wegrennen.

    1. Uwe

      Ja, exakt daran liegt es. N26 ist die bessere Bank für Leute, die mit dem Konto Schabernack treiben wollen. Dazu gibt's ja mehr als genug Belege online.

      Ich fand den Laden gut, aber eine simple Adressänderung hat sieben (!) Monate gedauert. Und bei meinem zweiten Anliegen wollte man mir gar nicht helfen. Da wollte ich schlicht meine E-Mail Adresse ändern. Wenn eine Bank an so absolut simplen Sachen scheitert, geht mein Geld da ganz sicher nicht hin. Aber hey – ist echt ein guter Laden :D

      1. Alex

        Address und E-Mail Änderung hat bei mir nur Minuten gedauert. Die Mehrheit der Leute benutzen N26 als normales Konto. Normale Banken sind für Leute, die lieber Gebühren für jeden Furz zahlen möchten.

    2. elknipso

      Die BaFin lässt sich eher von der Bude nicht mehr auf der Nase herumtanzen.

      Für N26 ist das eine direkte und öffentliche Demütigung die es in der Geschichte der Bundesrepublik so noch für keine andere Bank gab.

      1. @mcfire999

        Und das sagst du nach Wirecard!? 😅

  2. Ferdi

    Beste Bank überhaupt. Die BaFin bläst sich mal wieder auf, weil man bei Wirecard versagt hat.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.