• N26: Bankenaufsicht macht Druck

    N26 Bank Header

    Wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) heute mitgeteilt hat, hat man bereits vor zwei Tagen gegenüber der N26 Bank GmbH zur Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung angeordnet, angemessene interne Sicherungsmaßnahmen zu ergreifen und allgemeine Sorgfaltspflichten einzuhalten.

    Im Einzelnen wird angeordnet, dass die N26 Bank GmbH …

    • Rückstände im EDV-Monitoring abarbeiten muss,
    • Prozessbeschreibungen und Arbeitsabläufe verschriftlichen muss,
    • eine vorgegebene Anzahl von Bestandskunden neu zu identifizieren hat.

    Des Weiteren hat die N26 Bank GmbH nach Vorgaben der Bankenaufsicht eine angemessene personelle und technisch-organisatorische Ausstattung zur Einhaltung ihrer geldwäscherechtlichen Verpflichtungen sicherzustellen.

    Einige der Probleme waren bereits bekannt und wurden von N26 auch eingeräumt. Allerdings nicht alle Punkte. Dass N26 einige Bestandskunden nun neu identifizieren muss, war mir zumindest neu. Vermutlich steckt die Bank bereits in der Umsetzung der Vorgaben. Ich rechne aktuell nicht mit neuen Informationen seitens N26. Update: Okay, ein paar Infos gab es doch.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →