Das neue Motorola Razr wird besser und günstiger

Motorola Razr Mittel

Motorola hat vor einer Weile die Razr-Marke zurückgeholt und nutzt sie jetzt für Foldables. Die ersten beiden Modelle waren aber eher bescheiden und im Vergleich zum Samsung Galaxy Z Flip auch noch relativ teuer. Das soll sich 2022 ändern.

Motorola Razr 3: Highend und „günstig“

Im Mai haben wir von Motorola erfahren, dass das Motorola Razr 3 ein Highend-Flaggschiff mit Snapdragon 8+ Gen 1 wird. Das letzte Motorola Razr kam mit dem Snapdragon 765G auf den Markt und kostete 1.500 Euro. Und da aktuell alles ein bisschen teurer wird, hätte ich sogar mit einer leichten Preiserhöhung gerechnet.

Doch das Gegenteil ist der Fall, laut OnLeaks sprechen wir über 1.149 Euro bei der UVP. Das Motorola Razr 3 wird also nicht nur eine ganze Ecke besser, es wird auch 350 Euro günstiger sein. Damit hätte ich bei Motorola wirklich nicht gerechnet.

Man muss aber auch sagen, dass Samsung bei den Flip-Smartphones durchaus viel Druck aufbaut, denn beim Galaxy Z Flip 3 entschied man sich mal eben für nur 1.049 Euro bei der UVP – und das Galaxy Z Flip 4 steht auch schon sehr bald an.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.