Neue Klasse bei BMW: Elektroautos und Wasserstoff, aber kein Verbrenner

Bmw 4er Grill Header

BMW gibt sich nach außen gerne offen, doch intern ist der Fokus schon komplett auf die Elektromobilität gerückt. Daher liegt der Fokus bei der ganz neuen „Neue Klasse“-Plattform für 2025 auch nicht mehr auf Verbrennern. Vor ein paar Monaten waren Verbrenner noch gesetzt, doch die wird es voraussichtlich gar nicht geben.

BMW: Elektro und Wasserstoff im Gespräch

Den Anfang soll ein Modell der 3er-Reihe gegen 2025 machen, gefolgt von einem sportlichen SUV in dieser Größe, so Oliver Zipse von BMW. Er bringt jetzt aber auch eine neue Technologie ins Spiel: Wasserstoff mit einer Brennstoffzelle. Sowas kann er sich „gut vorstellen“, der Antrieb wird in vielen Regionen eine „Rolle spielen“.

Doch BMW geht bei diesem Thema wie die meisten anderen Autohersteller vor, die noch daran festhalten. Man wirft da etwas in den Raum, die Realität sieht dann aber ganz anders aus. BMW hat zum Beispiel einen iX5 Hydrogen, doch der kommt nicht in Serie und stattdessen sehen wir ein neues Elektroauto nach dem anderen.

Falls die Hersteller jetzt nicht langsam anfangen auch mal bezahlbare Modelle für den Massenmarkt zu zeigen, ich rede noch nicht einmal von produzieren, dann wird das nichts mit Wasserstoff. Wer soll den die Infrastruktur aufbauen? Wir sehen ja bei Elektroautos, wie lange sowas dauert. Für mich eine reine Marketing-Aussage.

BMW setzt offiziell auf Android Automotive

Bmw Infotainment Header

Es hat sich schon angedeutet und jetzt ist es offiziell: BMW setzt ab März 2023 auf Android Automotive OS (AAOS) von Google. Allerdings nicht komplett, denn das OS wird in BMW Operating System 8 (nutzt Linux) integriert. Mehr Details gibt…29. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.