So sieht das OnePlus 11 Pro für 2023 aus

Oneplus 11 Pro Leak Header

Der Herbst ist da und wir sprechen nicht nur über die neuen Flaggschiffe für die zweite Jahreshälfte, auch 2023 ist bereits ein Thema. Heute haben wir die ersten Renderbilder des OnePlus 11 Pro für euch, die uns wie so oft OnLeaks geliefert hat.

Er gilt als sehr sichere Quelle und lag bei den Renderings für OnePlus bisher nicht daneben, so sieht also das kommende OnePlus 11 Pro aus. Wobei derzeit nicht klar ist, ob es nach Deutschland kommt, denn es gibt da aktuell ein Verkaufsverbot.

OnePlus 11 Pro mit neuer Kamera-Optik

Optisch tut sich jedenfalls gar nicht so viel, nur der Kamerabuckel ist jetzt rund. Es ist aber weiterhin keine Periskop-Kamera zu sehen, was mich vermuten lässt, dass auch 2023 der Fokus von BBK auf Oppo und Vivo und nicht auf OnePlus liegt.

Oneplus 11 Pro Leak

Abgesehen davon gibt es sicher Features wie den Snapdragon 8 Gen 2, ein OLED-Display mit 120 Hz und mehr. Solche Details hat OnLeaks aber selten, er baut die Renderings mit CAD-Bildern – es ist auch noch zu früh für ganz konkrete Details.

OnePlus hat in den letzten Jahren aber irgendwie an Reiz verloren und ich muss sagen, dass der erste Eindruck des OnePlus 11 Pro das jetzt auch nicht ändert. Mal schauen, wie die Details lauten, ich lasse mich ja auch gerne positiv überraschen.

Achja, der Alert Slider ist wie erwartet beim Pro-Modell vorhanden.

Oneplus 11 Pro Leak2 Oneplus 11 Pro Leak1

Neue Details zum Xiaomi-Flaggschiff für Ende 2022 aufgetaucht

Xiaomi Leica Kamera Header

Das Ultra-Modell von Xiaomi wird es in diesem Jahr leider nicht global geben, das soll erst 2023 wieder der Fall sein. Doch Xiaomi hat noch ein Flaggschiff für Ende 2022 geplant, das Xiaomi 12T Pro wird (neben dem Xiaomi 12T)…19. September 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Tom 🎖

    > OnePlus hat in den letzten Jahren aber irgendwie an Reiz verloren und ich muss sagen, dass der erste Eindruck des OnePlus 11 Pro das jetzt auch nicht ändert.

    Immer schön, wenn sich Urteile bereits auf Grundlage eines einzelnen unbestätigten Render-Bilds gebildet werden. Nicht.

    > Es ist aber weiterhin keine Periskop-Kamera zu sehen, was mich vermuten lässt, dass auch 2023 der Fokus von BBK auf Oppo und Vivo und nicht auf OnePlus liegt.

    Der Unternehmensfokus lässt sich daraus mal sicher nicht ableiten, das ist an den Haaren herbei gezogen. Selbst wenn tatsächlich Oppo und Vivo sowas bekommen und OnePlus nicht, wäre das keine zulässige Schlussfolgerung. Im Gegenteil wäre es irgendwo ja auch sinnlos, wenn die Geräte wirklich alle komplett identisch wären. Irgendwo muss es eben auch Unterschiede geben.

    1. Das ist kein finales Urteil, das ist ein erster Eindruck, schreibe ich ja.

      Und du widersprichst dir selbst. Natürlich müssen sich die Produkte unterscheiden, aber wenn Gerät A nicht die teure Periskop-Kamera und nicht den Imaging-Chip von Gerät B bekommt, dann steht Gerät B logischerweise im Fokus.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.