OnePlus Nord offiziell vorgestellt

Oneplus Nord Header

OnePlus hat heute wie erwartet das OnePlus Nord offiziell vorgestellt. Damit will man in der gehobenen Mittelklasse angreifen und wie man beim Marketing in den letzten Wochen gesehen hat, handelt es sich um ein wichtiges Modell.

Das Ziel ist es, dass man auch mal wieder ein günstigeres Modell anbietet, da die Flaggschiffe doch recht teuer wurden in diesem Jahr. Das OnePlus Nord startet bei 399 Euro, die größere Version kostet 499 Euro. Marktstart ist am 4. August.

PS: Der Vorverkauf wird über einen digitalen Pop-Up-Store stattfinden. Das OnePlus Nord soll später bei Amazon, Deinhandy und Sparhandy verfügbar sein. Netzbetreiber gibt es also (vorerst) noch keine in Deutschland.

OnePlus Nord: Die Spezifikationen

Bei OnePlus legt man viel Wert Spezifikationen und weiß, dass die Zielgruppe das auch tut. So sieht das offizielle Datenblatt beim OnePlus Nord aus:

  • 6,44 Zoll OLED mit 90 Hz (FHD+)
  • Snapdragon 765G + 5G-Modem
  • 8 oder 12 GB Arbeitsspeicher
  • 128 oder 256 GB Speicher (UFS 2.1)
  • 4115 mAh (30 Watt Schnellladen)
  • Quad-Kamera (48 + 8 + 2 + 5 MP)

Der Fingerabdrucksensor befindet sich unter dem Display, kabelloses Laden gibt es nicht und eine IP-Zertifizierung fehlt auch. Das Gewicht liegt bei 184 g und wir sprechen über 158,3 x 73,3 . 8,2 mm. Neben der Hauptkamera gibt es noch eine für Ultraweitwinkel-Aufnahmen, eine für Makros und eine für die Tiefe.

Es gibt nur einen Lautsprecher (unten), eine Dual-Frontkamera (32 + 8 MP mit Ultraweitwinkel-Funktion) und natürlich sind aktuell Standards wie Bluetooth 5.1 und NFC mit dabei. Die Basis ist Android 10 mit OxygenOS 10.5 und bei uns wird es die Farben „Blue Marble“ (mein Testmodell) und „Gray Onyx“ geben.

OnePlus Nord: Der erste Eindruck

Das OnePlus Nord begleitet mich nun seit einigen Tagen, ich darf euch aber noch keinen Testbericht und kein Fazit liefern. Der erste Eindruck ist aber durchaus gut, vor allem das Display und die Geschwindigkeit vom Gerät überzeugen.

Oneplus Nord Hand

Die Kamera liefert bisher auch sehr gute Ergebnisse und das Gerät fühlt sich trotz Plastikrahmen gar nicht so billig an. Ich hätte bei diesem Preis aber dennoch gerne Aluminium gesehen. Der Fingerabdrucksensor ist gewohnt schnell, ebenso wie Face Unlock. Zur Akkulaufzeit kann ich bisher noch nichts sagen.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass OnePlus hier sehr solide Mittelklasse auf den Markt bringen wird, bei der man dann ein paar Abstriche machen muss. Der untere Speaker ist zum Beispiel maximal okay und einen zweiten gibt es nicht. Und Qi fehlt trotz Glasrückseite – ebenso wie die IP-Zertifizierung – auch.

Oneplus Nord Back

Doch so ist das in dieser Preisklasse, man muss Abstriche machen und ich finde, dass das OnePlus Nord bisher mit dem Display und OS überzeugen kann. Bei einem Preis von unter 400 Euro findet man so eine Qualität nicht oft.

Ich bin nur mal gespannt, wie das jetzt mit dem Marketing aussieht. Denn so ein Modell muss bei Netzbetreibern liegen, die das aktiv neben Samsung und Huawei an die Kunden vermarkten. Danach sieht es beim OnePlus Nord nicht aus.

Mal schauen, wie sich das OnePlus Nord in den kommenden Tagen im Alltag schlägt, aber falls ihr bereits Fragen habt, dann her damit. Ich werde euch diese (sofern möglich) unter dem Beitrag in den Kommentaren beantworten.

Samsung bestätigt 5 neue „Power-Geräte“

Samsung Galaxy Note 20 Kamera Leak

Samsung hat zum zweiten Unpacked-Event für 2020 geladen und wird dieses am 5. August abhalten. In den letzten Wochen gab es viele Leaks, wie zum Beispiel erst heute vom Samsung Galaxy Note 20 Ultra. Doch was ist alles geplant? In…21. Juli 2020 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).