Philips Hue: Support für erste Bridge endet

Philips Hue Lampe Header

Philips hat über Twitter bekannt gegeben, dass der Support für die erste Bridge ab April endet. Die Bridge wird weiterhin funktionieren und kann über die V1-App gesteuert werden, aber es wird für das Produkt eben keine Updates mehr geben.

Smart Home: Support mit Ablaufdatum

Es ist ein Thema, welches uns ab sofort sehr häufig begegnen wird, denn viele Smart-Home-Produkte kommen in die Jahre und der Support endet. Sonos ist da aktuell ein gutes Beispiel oder auch Under Armour (die den Support etwas früh kippten).

Schwieriges Thema, einige werden sich nun aber sicher überlegen, wie es weiter geht und da lohnt es sich meiner Meinung nach einfach die aktuelle Version der Hue-Bridge zu kaufen. Noch ein Tipp: Die Bridge wird oft bei Kleinanzeigen und Co. verkauft, da sie bei den Starterpack-Deals dabei ist und sie viele Nutzer doppelt haben.

Bei einem Smartphone ist das mit dem Support oft nicht ganz so kritisch, aber auch da kommt man irgendwann an den Punkt, wo es mal Probleme mit aktuellen Apps gibt. Das Smart Home ist etwas komplexer, wobei man auch hier die Produkte oft ganz normal benutzen kann. Sonos hat da zum Beispiel eine Lösung angekündigt.

Smart Home: Alle paar Jahre neu kaufen?

Und nun? Keine Produkte mehr von Philips Hue kaufen? Nein, das würde ich nicht sagen, denn dieses Problem haben alle Hersteller und es lohnt sich einfach nicht den Support so lange zu garantieren. Bei einer Lampe oder einem Speaker ist das aber so eine Sache. Sowas kauft man sich nicht alle paar Jahre neu.

Ein iPhone nach vier bis fünf Jahren oder ein Android-Smartphone nach drei Jahren in eBay Kleinanzeigen zu verkloppen und sich die aktuelle Version zu gönnen, ist normal, denn man bekommt auch mehr. Bei einer Lampe oder einem Speaker ist das aber nicht so, denn sowas sind Produkte, die man auch Jahrzehnte nutzen kann.

Spannendes Thema, auch mit Blick auf die Nachhaltigkeit. Es ergibt sicher keinen Sinn, wenn wir neben den Smartphones oder PCs in Zukunft auch noch alle anderen Tech-Produkte daheim austauschen müssen, weil der Support eingestellt wurde.

Ich persönlich gehe deswegen nicht zu einem „dummen“ Lichtschalter zurück, aber ich werde das beobachten und bin mal gespannt, wie sich die Lage noch entwickelt.

Recycling-Modus: Sonos rudert zurück

Sonos Zoneplayer

Sonos hatte vor geraumer Zeit diverse Negativschlagzeilen bezüglich des endenden Supports für alte Geräte und dem geschaffenen Recycling-Mode eingesammelt. Mit letzterem wurden eben solche alten Geräte unbrauchbar gemacht, damit man für ein neues Gerät aus dem Hause Sonos 30 %…6. März 2020 JETZT LESEN →

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.