Prepaid: Vodafone CallYa bekommt eSIM

Vodafone 6

Vodafone bringt nicht nur ein neues eSIM-Push-Verfahren nach Deutschland, sondern wird auch im Prepaid-Bereich Anpassungen einführen.

Ab August sollen erstmals auch CallYa-Kunden eine eSIM bestellen können. Das hat Vodafone heute per Pressemitteilung bestätigt. Dabei zieht das Prepaidangebot des Unternehmens mit Konkurrenzangeboten, die das bereits anbieten, gleich. Das ist auch dringend nötig, den CallYa und Tarife, die auf dieser Plattform basieren (z. B. Lidl Connect), sind in manchen Bereichen aktuell nicht mehr wirklich konkurrenzfähig.

Denn es ist schon erstaunlich, dass die Discount- und Prepaid-Tarife im Netz von Vodafone bisher über keine eSIM-Option verfügen und auch weiterhin kein WiFi Calling anbieten. Auch die eigenen Marken wie SIMon Mobile oder CallYa bieten das schlicht nicht an. Im Jahr 2022 ist das meines Erachtens nicht mehr konkurrenzfähig.

In unserem Tarifvergleich für Mobilfunktarife kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Mick 🪴

    Lidl Connect basiert doch auf der otelo Plattform und nicht auf der Callya Plattform…

    1. Mag sein. Mein Wissensstand war CallYa, ich würde dafür jetzt aber nicht meine Hand ins Feuer legen. 😄

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.