Qualcomm will Snapdragon-Chips an Huawei verkaufen

Huawei P40 Pro Plus Back

Huawei geht davon aus, dass die kommende Mate-Reihe die letzte Reihe mit einem neuen Kirin-Chip sein wird. Es ist aber noch unklar, wie der Hersteller in Zukunft mit diesem Problem umgehen wird. Qualcomm hat wohl eine Chance gewittert.

Huawei bald mit Snapdragon-Chips?

Der Chip-Hersteller beliefert zwar viele Android-Hersteller, doch Unternehmen wie Huawei und Samsung haben sich in den letzten Jahren auf ihre eigenen Chips in den Smartphones konzentriert. Nun will man wieder mit Huawei arbeiten.

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll Qualcomm bei der US-Regierung darum gebeten haben, dass man Huawei beliefern kann. Man argumentiert damit, dass dieser Schritt eine Menge Geld für die US-Wirtschaft bedeuten würde.

Es wäre aber schon ein hartes Stück, wenn die US-Regierung die Zufuhr von Huawei abscheidet und dann einem US-Unternehmen das Okay gibt. Die Trump-Regierung greift schon jetzt zu sehr in die freie Marktwirtschaft ein, damit würde man meiner Meinung nach aber den Bogen komplett überspannen.

Anmerkung: Es gibt einige Huawei-Smartphones, die in den letzten Jahren mit einem Chip von Qualcomm auf den Markt kamen. Dazu gehören jedoch keine Highend-Modelle. Huawei nutzt fast ausschließlich Kirin-Chips in den Geräten.

Benötigt es den Snapdragon 865, oder reicht der Snapdragon 765?

Snapdragon 865 Header

Wir haben in den letzten Wochen zahlreiche Android-Smartphones gesehen, die mit dem Snapdragon 765 ausgestattet sind. LG hat sich zum Beispiel beim Velvet dafür entschieden und OnePlus nutzt den Chip beim OnePlus Nord. Motorola nutzt den Snapdragon 765 in der…4. August 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).