Realme plant ein „Ultra-Premium-Flaggschiff“

Realme Gt Header

Realme macht zurzeit richtig Druck und wirft ein neues Android-Smartphone nach dem anderen auf den Markt. Die BBK-Marke, die ehemals eine Untermarke von Oppo war und jetzt „unabhängig“ ist, will den globalen Smartphone-Markt erobern.

Das Portfolio von Realme beinhaltet auch ein paar Modelle, die man durchaus in der gehobenen Mittelklasse einordnen kann. Das Realmet GT wird sogar ein bisschen als Android-Flaggschiff vermarktet, weil es einen Snapdragon 888 verbaut hat.

Ich war jedoch der Meinung, dass ein Flaggschiff-Chip noch kein Flaggschiff macht und das auch kein „Flaggschiff-Killer“ ist. Ein gutes Smartphone für die gehobene Mittelklasse, aber mit „richtigen“ Flaggschiffen kann das noch nicht mithalten.

Realme plant ein Android-Flaggschiff

Das soll sich aber kommendes Jahr ändern, denn für 2022 hat der VP von Realme, Madhav Sheth, im Gespräch mit GSMArena verraten: Realme plant nun ein „Ultra-Premium-Flaggschiff“ – Details wollte man jetzt allerdings noch keine nennen.

Ein Feature dürfte schnelles Laden mit bis zu 125 Watt sein, was Realme bereits als „UltraDart“-Technologie vorgestellt hat. Dieser Schritt soll nächstes Jahr anstehen und ein richtiges Flaggschiff wäre doch das passende Gerät für den Einstieg.

Am Ende könnte Realme auf die Basis von Oppo und OnePlus für ein Flaggschiff zurückgreifen, deren Spitzenmodelle sind im Kern auch fast identisch. Also einfach das OnePlus 10 Pro oder Oppo Find X4 Pro nehmen und für Realme anpassen.

Video: Nintendo Switch OLED im Test

Google Pixel 6 (Pro) soll 4 große Android-Updates erhalten

Google Pixel 6 Ad Header

Das Google Pixel 6 und Google Pixel 6 Pro werden wohl 5 Jahre lang mit Android-Updates versorgt, das ist schon lange bekannt. Google wird das auch ganz aktiv bei den neuen Modellen bewerben, das ist nun auch klar. Google setzt…13. Oktober 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden9 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Denis

    Also 2 Dinge hätte ich auf nette Art anzumerken.
    1: das „Autoplay“ der eingebundenen YouTube Videos wenn man Schrott ist ein „wenig“ nervig, habe am iPhone selbst aber keine Einstellung dazu gefunden. Ist es möglich dass in euren Einstellungen zu ändern?
    Problem ist hier, das es schon beim drüber wischen durch das scrollen passiert, also eben KEIN Klick 😕

    2: @Oliver wäre es dir vllt möglich nur Videos in Beiträgen einzubinden, die inhaltlich darauf passen? Es ist mehr als unangenehm wenn man sich mal ein Stündchen nimmt, die Beiträge der Reihe nach am Handy liest, und dann 3-4 mal das selbe Video in unterschiedlichsten Artikeln findet 😒
    Gerade in Anbetracht des zuerst angesprochenen Problems extra nervig (aber auch ohne Autoplay nicht wirklich zielführend).

    Als Vorschlag hätte ich eher noch eine extra Sektion im Blog wo gerne alle Videos als Liste eingebunden sind. Damit würden vllt auch das ein oder andere häufiger angeschaut werden.
    Falls es dir um eine gewisse Klickrate der Videos geht 😉🤷‍♂️

    1. Zu 1. nein, das ist der nocookie-Embed-Code von YouTube, den können wir leider nicht anpassen.

      1. Denis

        Ok, dann ist YouTube ein phöses Etwas geworden, das war früher definitiv nicht so. Deswegen fällt das mir auch seit geraumer Zeit massiv auf >.<

        Danke für die schnelle Antwort 👍

        1. Könnte auch am Browser liegen, da ändert sich ja auch dauernd was. Z.B. wie Lazy Load genutzt wird. Ich beobachte es selbst mal, aber ich wüsste spontan nicht, wie wir das beeinflussen können.

          1. Denis

            Kann wie gesagt auch hauptsächlich Leute mit kleinerem Displays (iPhone Mini und Ähnliches) betreffen. Da ein eingebundenes Video ja entsprechend viel Platz auf dem Display ausfüllt und man das fast nicht verhindern kann zu berühren beim wischen 🤷‍♂️

    2. Danke für das Feedback, ich fange mit Punkt 2 an: Das wären manchmal zu wenige Posts, daher binde ich sie auch gerne in Posts ein, die nicht immer perfekt passen. Ja, das soll die Videos pushen, genauso wie den Beitrag, den wir oft darunter einbinden.

      Womit wir zu Punkt 1 kommen: Eigentlich kann man das ja getrost ignorieren. Das Video kommt ganz am Ende und ist durch eine Headline getrennt, andere binden sowas sogar gerne mitten in die Beiträge ein, davon halte ich aber auch nichts. Was aber nicht aktiv ist, ist „Autoplay“, sowas geht mit einem Video von YouTube glaub ich sogar gar nicht. Bei mir hat sich bisher noch nie (auf keinem Gerät) ein Video automatisch gestartet. Nur diese nervigen Videos bei Chip und Co., aber da muss man gar nicht scrollen, die starten einfach direkt :D

      1. Denis

        Ok, naja mich stört es leider sehr, da ich eben gerne in die Kommentarsektion scrolle um dort zu lesen und gelegentlich auch meinen Senf dazuzugeben.

        Weiß halt nicht ob ich das jetzt gut genug beschrieben habe mit dem „Autoplay“, aber beim scrollen „hoovert“ man unweigerlich über das Video drüber und fängt dann an abzuspielen.
        Es ist aber ganz klar kein Klick.
        Vllt ist es bei dir anders da du ein iPhone Pro mit entsprechend größerem Display nutzt und da ein anderes Scrollverhalten nutzt. Habe hier nur keine Möglichkeit, müsste vom natürlichen „langsamen“ Scrollen oberhalb des Videos einen straffen Upswipe machen, damit es das Video ohne erneutes berühren des Displays überspringt (dann aber du die Hälfte der Kommentare) um dann wieder langsam hoch zu scrollen um den ersten Kommentar zu lesen.

        Hoffe du kannst damit etwas besser was anfangen 😅

        Naja, und wegen dem pushen, kann ich irgendwo verstehen, deswegen der Vorschlag mit einem speziellen Bereich für die Videos.
        Da würde ich bin mir ausgehend, eher rein schauen und aktiv die Videos gucken, als wenn ich in „Lesestimmung“ bin, dann eben zum 5 oder 6 mal das selbe Video eingebundene seh und dann auch keine Lust mehr drauf habe 🙈

        Zumal ich mal was gelesen habe, dass der YouTube Algorithmus ja auch „abstraft“, wenn ein Video häufig angespielt aber nach wenigen Sekunden abgebrochen wird.
        Und alleine ich hab da so gesehen heute 6 Strikes verteilt 😜

        1. Ich nutze nicht nur das iPhone 13 Pro, sondern viele Android-Smartphones, Tablets, PCs und Co. und habe das bisher noch nie erlebt, Bei keiner Seite, die YouTube-Videos „normal“ einbindet, da ist das (soweit ich weiß) auch gar nicht möglich.

          Und zu den Videos: Ich kann dir verstehen und ich kann dir auch sagen, dass die Klickrate gering ist. Leser lesen und YouTube-Nutzer schauen. Das ist auch nur für den Fall der Fälle, dass ein Beitrag mal bei Google voll reinknallt, dann kann das ein Video sehr gut pushen.

          1. Denis

            Das Problem liegt tatsächlich an der Art wie man wischt.
            Ich versuche das mal zu erklären, weil ich das so ähnlich auf einem iPhone 6s so mache.
            Wenn man mit dem Daumen schon in der Luft die Wischbewegung anfängt undnur leicht anstuppst, dann scollt das bild hoch und nichts weiter passiert.
            Wenn man allerdings den Finger auf dem Bildschirmplatziert und dann mit dem wischen anfängt und der Finger ist irgendwo auf dem Videobild, dann fängt das Video an zu laufen. Ich würde mal sagen es sind 100 ms die der Finger auf dem Bildschirm verweilen muss bis das Video startet.

            Ich kenne das auch, gerade auf kleinen Bildschirmen srollt man wesentlich bedächtiger nach unten weil eben durch schnelles scrollen der Inhalt auch schnell oben raus ist, daher verweilt der Finger bei mir auch oft erst kurz auf dem Bildschirm und ich schiebe das Bild hoch indem der Finger auf dem Display hochfährt,
            Sprich man stuppst das nicht nach oben sondern fährt mit dem Finger mit hoch und dann startet eben auch das Video.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.