Renault zeigt Bilder vom elektrischen Mégane

Renault Elektro Megane Back Header

Renault plant einen elektrischen Mégane, der bereits als Erlkönig gesichtet wurde. Die Markteinführung ist für 2022 und die Ankündigung für Ende 2021 geplant. Nun hat Renault drei neue Bilder veröffentlicht, die uns einen Eindruck geben sollen.

Optisch soll sich der elektrische Renault Mégane übrigens nah am Konzept (auf dem Beitragsbild zu sehen) bewegen. Und wie ein neues Bild zeigt, wird es auch das erste Elektroauto von Renault, welches das ganz neue Logo präsentiert.

Renault Megane Elektro Back

Die weiteren Bilder zeigen den Innenraum und hier bekommen wir vor allem einen Blick auf die Optik rund um das Infotainmentsystem. Es klang in der Ankündigung von Renault auch so, als ob das hier Bilder sind, die uns das finale Design zeigen.

Renault Megane Elektro Innen

Das zweite Bild vom Innenraum ist eine Detailaufnahme, die das Display hinter dem Lenkrad und die neue Benutzeroberfläche auf dem großen Display daneben zeigt.

Renault Megane Elektro Interieur

Es gibt noch keine finalen Angaben zum elektrischen Renault Mégane, aber wir wissen, dass die neue CMF-EV-Plattform für Elektroautos genutzt wird. Ich gehe mal davon aus, dass wir im Laufe des Sommers mehr von Renault hören werden.

Maximal 180 km/h: Renault führt ab 2022 eine Höchstgeschwindigkeit ein

Renault Elektro Megane Back Header

Volvo hat letztes Jahr mit einer maximalen Höchstgeschwindigkeit für alle neuen Fahrzeuge vorgelegt und sich für maximal 180 km/h entschieden. Nun folgt auch Renault diesem Beispiel und wird ab 2022 ebenfalls eine solche einführen. Renault E-Megane fährt maximal 180 km/h…26. April 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.