Renault plant „Elektro-Offensive“ für Genf

Renault Kangoo Konzept Logo

Renault feiert mit dem Zoe einen beachtlichen Erfolg bei den Elektroautos und auch zum Start ins neue Jahr konnte man bereits über 10.000 Modelle in Europa verkaufen. Für den Autosalon in Genf hat man eine „Elektro-Offensive“ geplant.

Das Unternehmen wird unter anderem die Ankündigung des Renault Twingo Z.E. vorverlegen und das Elektroauto schon kommende Woche in der Schweiz zeigen. Dazu kommt mit dem Renault Mégane E-TECH ein neuer Plug-in-Hybrid. Den Twingo hat man übrigens schon vor ein paar Monaten als Konzept gezeigt:

Renault Kangoo Ze Concept

Darüber hinaus möchte Renault mit der Studie „MORPHOZ“ einen Blick auf die elektrische Zukunft des Unternehmens bieten. Hier hört es aber nicht auf, denn wir werden auch das Elektroauto von Dacia sehen. Hier deutete sich vor ein paar Tagen schon das Dacia Urban City Car an, welches 2022 kommen könnte.

Renault spricht davon, dass man in Genf ein „Showcar für ein rein elektrisches Stadtfahrzeug“ präsentieren möchte. Wir werden also vermutlich noch nicht die Serienversion bei Dacia sehen, diese wird vermutlich erst 2021 gezeigt.

Renault Twingo Z.E. Konzeptstudie

Audi e-tron: Alternative zum VW ID.2 geplant

Audi Etron Header

Wir werden in den kommenden Monaten zahlreiche Autos von Volkswagen, Audi, Seat und Skoda sehen, welche die neue MEB-Plattform nutzen. Doch nach unten ist bei der Größe eines VW ID.3 bereits Schluss. Für kleinere und günstigere Autos benötigt es eine…19. Februar 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.