REWE testet Mehrwegsystem für Salatbar

Vytal Mehrwegkonzept Bei Rewe Salatbars Foto 1

Als erster Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland bietet REWE seinen Kunden testweise ein kostenloses Mehrwegsystem für die Salatbar an.

Kooperationspartner von REWE ist dabei das Kölner Start-up VYTAL. Das auf die Anforderungen für Supermärkte angepasste Konzept wird zunächst an fünf Standorten in Köln getestet. Auftakt ist im REWE-Markt am Barbarossaplatz/Salierring.

Convenience-Speisen sind der größte Verursacher von To-Go-Müll in Deutschland. Der Großteil entfällt auf Schalen, Boxen, Becher und Teller, die zum Transport von Essen einmalig verwendet werden. Von daher ergibt das Projekt durchaus Sinn.

VYTAL-Mehrwegsystem mit Kunststoff-Schale

Zentrales Element des VYTAL-Mehrwegsystems ist eine „stabile“ Kunststoff-Schale, die sich mit dem dazugehörigen Deckel auslaufsicher verschließen lässt. Die Schale hat ein Volumen von 1.250 ml, ist spülmaschinenfest und für die Mikrowelle geeignet.

Das System funktioniert ohne Pfand. Außerdem sind die Ausgabe und die Rückgabe der Mehrwegbehältereinfach gehalten. Die Abwicklung der Ausleihe läuft über die kostenlose VYTAL-App. Wer diese nicht nutzen möchte, für den offeriert das System zwei alternative Wege, an die Schale zu kommen.

‎VYTAL
Preis: Kostenlos

So funktioniert das System

Ist der Kunde schon VYTAL-Kunde, ist der „Schlüssel“ zum Erhalt einer Mehrweg-Schale sein individueller QR-Code aus der VYTAL-App oder auf seiner Offline-Karte. Seinen individuellen QR-Code scannt der Kunde an der Ausgabestation ein.

Anschließend kann er die Schale aus dem Ausgabefach entnehmen und an der Salatbar wie gewohnt befüllen. An der Kasse wird beim Abwiegen des Inhalts das Eigengewicht der Schale automatisch abgezogen.

VYTAL räumt seinen Kunden 14 Tage Zeit für die kostenlose Rückgabe ein. Die Schale muss bei Rückgabe innerhalb von 24 Stunden nicht gespült, sondern nur dicht verschlossen, vollständig entleert und grob gereinigt sein. Bei einer längeren Ausleihe wird der Kunde gebeten, die Schale einmal kurz mit kaltem Wasser auszuspülen. Für die Rückgabe im REWE Markt, steht eine gesonderte Rückgabestation bereit.

Vytal Schale An Der Self Checkout Kasse

Rückgabe über Rücknahmestation

Der Kunde scannt für die Rückgabe den QR-Code auf dem Schalen-Deckel, öffnet die Schiebetür der Rücknahmestation, legt die Schale ein und schließt die Schiebetür wieder. Das Gerät überprüft, ob die Schale leer und mit Deckel zurückgegeben wurde. Ist dies der Fall, wird die Schale aus dem Kundenkonto ausgebucht und der Kunde erhält eine Rückgabebestätigung auf sein Handy.

Grundsätzlich kann der Kunde die geliehene Mehrwegschüssel auch bei jedem anderen Partner, der mit VYTAL zusammenarbeitet, zurückgeben. Die VYTAL-App zeigt alle teilnehmenden Anbieter an.

Wer den Service erst mal testen will, ohne die VYTAL-App installieren zu müssen, kann am Display der Ausgabestation seine Mobilfunknummer eingeben. Der Kunde erhält dann eine SMS mit einem Code, den er im Display eingibt und bekommt dann eine Schale über das Ausgabefach des Geräts. Über die Handynummer können insgesamt drei Schalen ausgeliehen werden.

Die geplanten REWE-Märkte für den VYTAL-Test sind:

  • REWE, Salierring 47-53, Köln
  • REWE, Bonner Str. 211, Köln-Bayenthal*
  • REWE Richrath, Schwertnergasse 1, Köln*
  • REWE Bilkay, Hohenzollernring 79-83, Köln*
  • REWE, Widdersdorfer Str. 219, Köln-Braunsfeld

Die Märkte können sich allerdings noch ändern. Die Startzeitpunkte liegen voraussichtlich im Oktober und November 2020, sind aber noch nicht exakt terminiert. Wie gefällt euch die Idee?

Vytal Schale Auf Rewe Kassenband

ALDI SÜD startet Mehrwegbeutel für Backwaren

Aldi Mehrwegbrotbeutel

Nachdem erste Händler die Plastikbeutel in der Obst- und Gemüseabteilung verdrängen wollen, nimmt sich ALDI nun die Backabteilung vor. Ab dem 7. September 2020 führt ALDI SÜD neue Mehrwegbrotbeutel im Backwarenbereich ein. Damit will das Unternehmen eine ressourcenschonende Alternative zu…1. September 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).