• Exynos 990 vorgestellt: Samsung Galaxy S11 mit 120 Hz Display?

    Samsung Galaxy Note 10 Header

    Samsung hat bereits heute einen neuen Exynos-Chip vorgestellt, den Exynos 990. Es dürfte der Prozessor sein, der das kommende Samsung Galaxy S11 im nächsten Jahr antreibt. Samsung hat den Flaggschiff-SoC damit übrigens ein bisschen früher als letztes Jahr gezeigt, da kam er erst im November.

    Außerdem ist damit nun auch klar, dass der Exynos 9925 für das Galaxy Note 10 nur eine Übergangslösung war und wir wie gewohnt im Frühjahr einen neuen Chip sehen werden. Interessant ist dabei, dass Samsung zu einer neuen Bezeichnung überzugehen scheint, welche nun der Kirin-Reihe von Huawei gleicht.

    Exynos 990: 7-nm-Verfahren mit EUV

    Den Schritt zum 5-nm-Verfahren gibt es noch nicht, den werden wohl Apple und Huawei als erste Hersteller Ende 2020 starten, aber Samsung setzt wie beim aktuellen Chip im Note 10 auf das 7-nm-Verfahren (inklusive EUV). Das ist der aktuelle Standard von Apple, Huawei und Co., nur noch nicht von Qualcomm.

    Der Snapdragon 865 dürfte hier Anfang 2020 nachziehen.

    Die Power finde ich ehrlich gesagt weniger spannend, die könnt ihr bei Samsung nachlesen, da spüre ich in der heutigen Zeit keinen Unterschied mehr. Für mich sind die Features der Hersteller interessant, der Exynos 990 besitzt zum Beispiel 5G, denn er kommt mit dem Exynos Modem 5123 von Samsung.

    Samsung Galaxy S11: Display mit 120 Hz?

    Nach dem Samsung Galaxy S10 5G dürfte das niemanden überraschen, aber noch ein Feature wird von Samsung ganz explizit erwähnt: Der Display-Driver unterstützt Displays mit bis zu 120 Hz. Ich vermute, dass wir diesen Schritt dann beim Samsung Galaxy S11 im kommenden Jahr sehen werden.

    Die aktuelle Displayqualität bei 120 Hz im Asus Rog Phone 2 ist übrigens eher bescheiden, es ist also schon möglich, aber ich hoffe, dass Samsung im S11 die gewohnte Qualität (Helligkeit und Co.) und die 120 Hz liefern kann. Das wäre ein großer Schritt, dann kann man 90 Hz auch gerne überspringen.

    Exynos 990: Support für 108 Megapixel

    Samsung hat übrigens noch nicht bestätigt, dass der Exynos 990 im Galaxy S11 verbaut sein wird, aber wir werden Anfang 2020 wieder ein neues Flaggschiff sehen und der Chip geht Ende des Jahres in die Massenproduktion. Man kann also 1 und 1 zusammenzählen. Und Samsung hätte für den eigenen Chip auch keinen Support für 120 Hz einbauen müssen, wenn man das nicht geplant hat.

    PS: Der neue Chip unterstützt auch Kameras mit bis zu 108 Megapixel und wie es der Zufall will besitzt Samsung so einen Sensor (und es gibt auch schon das Gerücht, dass er ins S11 kommt). Ich bin bei diesem Punkt aber noch skeptisch.

    Gerüchte zum Samsung Galaxy S11

    Samsung Galaxy S11 mit 20:9-Display?

    Samsung Galaxy Note 10 Header

    Wagt Samsung beim kommenden Galaxy S11 den Schritt zu einem 20:9-Display? Aktuell setzt man auf das 19:9-Seitenverhältnis, doch kommendes Jahr könnte das Display etwas schmaler und dafür höher werden. Allerdings ist das bisher noch nicht bestätigt, es handelt sich hier…16. Oktober 2019 JETZT LESEN →

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →