• Samsung Galaxy A80: Wieder ein verrückter Kamera-Slider

    Samsung Galaxy A80 Header

    Samsung hat heute das Galaxy A80 vorgestellt, welches ein 6,7 Zoll großes Amoled-Display (FHD+) besitzt und mit einem Snapdragon 730 und 8 GB RAM daher kommt. Intern gibt es 128 GB Speicher, einen Akku mit 3700 mAh und die üblichen Standards wie NFC, Bluetooth 5, Sensor im Display und mehr.

    Das ist alles solide, stand jedoch nicht bei der Ankündigung im Fokus. Denn das Galaxy A80 ist das erste Modell mit einem „New Infinity Display“ und das heißt in diesem Fall: Keine Notch, kein Loch, nichts. Das Display wurde übrigens schon im November 2018 angeteasert und Samsung setzt seine Strategie fort und führt neue Features ab sofort überwiegend in der Mittelklasse ein.

    Samsung Galaxy A80 Front

    Doch wo hat Samsung die Frontkamera versteckt? Richtig, es gibt einen Slider und der ist mal wieder ein bisschen anders als bei anderen. Man setzt auf das Prinzip, welches wir auch schon beim Find X von Oppo gesehen haben, es gibt einen mechanischen Slider, der aus dem Gerät hochfährt.

    Die Besonderheit des A80 ist aber, dass sich die Kamera auf der Rückseite dann auch noch mal nach vorne dreht. Man kann also sowohl auf der Front- als auch der Rückseite die gleiche Triple-Kamera (48 MP + 8 MP Weitwinkel + 3D-Sensor) nutzen. Für Hands-On-Bilder empfehle ich SamMobile.

    Als ich das eben gesehen habe, dachte ich mir: Warum? Wo sind wir denn nun bitte angekommen, nur weil wir irgendwie die Frontkamera entfernen wollen? Mir geht das mittlerweile ehrlich gesagt zu weit, dann habe ich lieber eine Notch oder ein Loch im Display, so sehr hasse ich die Einkerbung dann auch nicht.

    Aber hey, man muss sich irgendwie abheben und auch Samsung muss 2019 mal wieder zeigen, dass man genauso experimentierfreudig wie Xiaomi und Co ist.

    Einen Preis haben wir noch nicht, aber es kommt im Mai nach Deutschland.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →