Shell plant weltweit 500.000 Ladepunkte

E Up! For Everyone – New Generation Of The Electric E Up! Wit

Shell hat diese Woche bekannt gegeben, dass man jetzt noch mehr Druck bei der Elektromobilität machen möchte. Aktuell gibt es 60.000 Ladepunkte weltweit und bis 2025 sollen es 500.000 Ladepunkte werden. Der Riese möchte klimaneutral und weltweit zu einem der führenden Anbieter für Lademöglichkeiten werden.

Allerdings ist man nicht ins Detail gegangen. Die Strategien für die einzelnen Länder werden dann in den kommenden Wochen und Monaten folgen. Shell baut seit 2019 Schnellladesäulen in Deutschland und gab Anfang 2020 bekannt, dass das Netz ausgebaut wird. Einen Plan für das aktuelle Jahr gibt es noch nicht.

Es ist aber schön zu sehen, dass die klassischen Anbieter bei den Tankstellen den Trend erkannt haben und jetzt Druck machen. Gibt es keine Ladepunkte, dann gibt es weniger Elektroautos. Gibt es weniger Elektroautos, dann werden aber weniger Ladepunkte ausgebaut. Der Knoten scheint aber mittlerweile geplatzt zu sein.

Umfrage: Elektroautos für viele Menschen keine Option

Bmw Elektro Auto Laden Lader

Eine aktuelle Umfrage des VKU zeigt, dass die Elektromobilität noch einen weiten Weg in Deutschland vor sich hat. Der Markt wächst zwar schnell, und das trotz sinkender Nachfrage nach Autos, aber ein großer Teil ist noch nicht überzeugt. Die Umfrage…11. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.