Softwarefehler legt Kartenzahlung in Deutschland lahm

Bezahlen Pay Kontaktlos

Bereits seit gestern berichten zahlreiche Händler und Kunden über Probleme bei der Kartenzahlung. Das Problem ist noch nicht gelöst. 

Nicht in allen, aber in vielen Geschäften in Deutschland ist seit gestern und aktuell weiterhin die Möglichkeit der Kartenzahlung gestört. Betroffen sind Supermärkte, Drogerien, Tankstellen und viele weitere Geschäfte. Der Fehler tritt unabhängig vom genutzten Kartentyp auf. Es ist also egal, ob ihr eine girocard oder Kreditkarte, oder Apple Pay, Google Pay, etc. zum Bezahlen nutzen wollt.

Kartenzahlung scheitert an Softwarefehler

Gegenüber dem SR bestätigte die Sparkasse Saarbrücken bereits gestern, dass es ein technisches Problem gibt, von dem deutschlandweit Kunden aller Banken betroffen sind. Konkret geht es demnach um einen Fehler in der aktuellen Software des Kartenlesers H5000 von VeriFone Systems Inc., nach Herstellerangaben das in Deutschland meistverkaufte Terminal.

Später teilte der Softwareanbieter Huth mit, dass es eine Netzwerkstörung gab. So hieß es: „Aktuell sind Teile des WEAT-Zahlungsverkehrs von einer Netzstörung betroffen“. Die zum Bezahlen eingesetzten Terminals konnten sich daher nicht mit dem Host verbinden. Die Mitteilung wurde allerdings inzwischen wieder gelöscht.

Handlungsanweisung betrifft VeriFone H5000

Der Zahlungsdienstleister Payone teilte heute mit: „Wir verzeichnen, wie auch andere Netzbetreiber, aktuell bundesweit erhebliche Einschränkungen bei der Verarbeitung von Transaktionen bei Kartenzahlungsterminals des Typs H5000 des Herstellers VeriFone“.

Verifone H5000

Kartenlesegerät VeriFone H5000

Und auch der Finanzdienstleister Concardis bestätigte aktuell die Probleme mit diesem Terminal-Typ. Zudem wies er betroffene Händler an, keinen Neustart der Geräte vornehmen. Die Geräte sollten obendrein fortwährend an Strom und Netzwerk angeschlossen bleiben, damit der Hersteller das Problem lösen könne.

Die Anweisung, die auch weitere EDV-Dienstleister herausgeben, lautet:

Aufgrund einer deutschlandweiten Softwarestörung kommt es derzeit bei allen Netzbetreibern zu erheblichen Einschränkungen in der Nutzung von H5000 Terminals des Hersteller Verifone. Derzeit bitten wir Sie nicht eigenständig an den Geräten einen Neustart vorzunehmen und diese auch unverändert sowohl am Strom wie am Netzwerk angeschlossen zu lassen.

Wann die Probleme vollständig gelöst sein werden, lässt sich aktuell noch nicht abschätzen. Im Zweifel sollte man erstmal Bargeld einstecken haben. Die Software von Geldautomaten ist nicht betroffen, der Bezug von Bargeld sollte also problemlos möglich sein.

Bargeld verliert langsam an Bedeutung

Geld Bargeld Money Euro

Deutschland ist seit jeher Bargeldland. Doch mittlerweile deuten sich bei der Zahlungsmittelwahl Veränderungen an, wie auch Daten des „Statista Global Consumer Surveys“ zeigen. Demnach ist der Anteil derjenigen, die bar zahlen in der letzten Auswertungen von 84 Prozent auf 72…8. Mai 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden19 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Mårtiň 🌟

    Ich weiß ihr ganzen Hippen Fintech Neds könnt das nicht mehr hören aber: nur BARES ist wahres!

    1. Athlonet 🪴

      Aber nur im Entwicklungsland Deutschland.

    2. Sputni 👋

      Naja, wenn es einen Softwarefehler bei einer Bank oder ATM gibt, dann hilft dir Bares auch nichts ;) man bekommt es nicht.

      1. HelgeHelge 🍀

        man hat es !
        Geld auf der Bank ist auch digital.

    3. elknipso 🏅

      Nein, Bargeld hat zu viele Nachteile für einen täglichen Einsatz.
      Aber es wäre viel gewonnen wenn die Firmen an kritische Infrastruktur nur fähiges Personal lassen würden und eine vernünftige Qualitätssicherung betreiben.

  2. Eduard M 🪴

    👋

    Der musste jetzt sein, nicht wahr? Verdammt, wie kann man nur den Tag überstehen, ohne den Kommentar 1x am Tag zu lesen?

  3. Jan€tte 🌟

    Zum Glück kann ich meine Tankrechnung auf Rechnung bezahlen

    1. Stadlix 🌟

      Wer tankt denn heutzutage noch :D

  4. Philipp 🎖

    What? Bargeld dabei haben? Wer macht denn sowas?
    Da Kauf ich lieber einfach nichts mehr!einself

    1. hans walla 🍀

      selbst im krieg, waren die besten währungen ziggis und schokolade!

  5. hans walla 🍀

    man sollte nicht nur bargeld abschaffen, sondern einfach mal das gesammte digitale guthaben löschen. weg mit dem ballast.
    wer genug gold und wein zuhause hat, hat keine sorgen.

    1. Wenn du genug Gold zu Hause hast, hast du zumindest die Sorge, dass niemand deine Adresse leakt 😄

  6. Teimue ☀️

    Da steckt doch bestimmt Putin dahinter…

    1. Herr P. 🍀

      # Schwurblermodus an #

      Hinter der Verbreitung der Affenpocken bestimmt.

      # Schwurblermodus aus #

  7. max 🌀

    Hab ich gar nicht mitbekommen. Bei meinen örtlichen Edeka hat heute zumindestens alles per Kreditkarte Funktioniert

    1. Christian ☀️

      Hast du das Terminal verglichen?

  8. Addipoweer 👋

    Softwarefehler hahaha die sind gehackt worden wie vor kurzem die windräder nicht mehr ordentlich funktionierten aber hey alles safe hier in good old Germany wenn wir nicht aufpassen wird hier bald noch was richtig böses passieren so richtung stirb langsam 4.0

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.