3.699 Euro: Sony zeigt neuen Walkman-Musikplayer mit Android

Sony Walkman 2022 Header

Klassische Musikplayer sind seit Jahren tot, es gibt da aber noch eine Ausnahme auf dem Markt: Sony. Die Walkman-Reihe lebt noch, wenn auch nur noch als sehr teure Signature-Serie. Und da stehen jetzt ab April zwei ganz neue Modelle an.

Zwei neue Walkman-Musikplayer kommen

Der Sony NW-WM1AM2 wird mit 1.399 Euro den Einstieg machen und das neue Spitzenmodell ist der Sony NW-WM1ZM2 für 3.699 Euro. Sony verspricht in beiden Fällen einen „atemberaubenden Sound“ und ganz so dumm sind sie auch nicht.

Basis für das OS ist Android 11 und laut Sony kann man somit auf die gängigen Musikdienste zugreifen. Man nennt keine konkreten Dienste, aber falls es da keine Einschränkungen gibt, dann dürften Spotify, Apple, Tidal und Co. bereitstehen.

Sony Walkman 2022

Mobil wird man keine Musik streamen oder herunterladen können, dafür aber im WLAN-Netz daheim. Aber mal ehrlich: Wer die Qualität so sehr schätzt, dass er das zahlt, der wird vermutlich keine mittelmäßigen Songs unterwegs streamen.

Das Chassis des Sony NW-WM1ZM2 besteht aus vergoldetem, sauerstofffreiem Kupfer mit einer Reinheit von 99,99 % (4N) und der Sony NW-WM1AM2 verfügt über einen Rahmen aus Aluminiumlegierung – beides steigert die Qualität.

Sony Walkman 2022 Gold

Hinzu kommen die S-Master HX-Digitalverstärkertechnologie, eine noch bessere Stromversorgung als bei den jeweiligen Vorgängern, ein aus OFC-Kupfer gefräster Block, USB C, eine Akkulaufzeit von 40 Stunden, 128 oder 256 GB Speicher (ist erweiterbar) und es wurden laut Sony viele nachhaltige Materialien genutzt.

Ich bin kein Musikexperte, der die Musik auf diesem Level genießen möchte. Aber es fasziniert mich, dass es einen Markt für Musikplayer gibt, die über 3.500 Euro kosten. Man muss also bereit sein ein weiteres Gerät mitzuschleppen, was nicht kompakt ist, viel Geld zahlen und das nur für eine bessere Qualität unterwegs.

Respekt an alle Menschen, die das durchziehen.

Sony Xperia: Wie läuft es eigentlich bei den Smartphones?

Sony Xperia 2021 Header

Sony ist ein breit aufgestelltes Unternehmen, doch die PlayStation 5 steht derzeit im Fokus. Das liegt daran, dass Sony das auch offener kommuniziert und die Sparte sehr lukrativ ist. Doch was ist eigentlich mit den Xperia-Smartphones von Sony? Ich habe…3. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Memo 🪴

    Ein guter bekannter Arbeiter bei Universal in Berlin und "leased" sich diese Player über den Arbeitgeber. Ich persönlich habe Mal reingeschnuppert als er ein Walkman dabei hatte (hört sich Demos von Künstlern an) und fand es jetzt nicht so viel besser, dass es den Preis gerechtfertigt… Ich bin da vielleicht etwas zu "platt" mit meiner Musik im Fitnessstudio. Er hört den Unterschied. Hat allerdings auch Kopfhörer von Shure. Seiner Meinung nach lohnt es sich. Jedem seins :) ich schwöre weiterhin auf meine Redmi Dots beim Sport, welche ich gefühlt jährlich Wechsel, aufgrund von Macken.

  2. Thomas 🏅

    Der Markt für High Fidelity im Premium Segment war und ist schon immer leicht "abgehoben" vom Rest der Konsumentenelektronik. Siehe z.B. Plattenspieler und Lautsprecher. Nach oben gibt’s da preislich so gut wie keine Grenzen.
    Grenzen gibt's aber mit dem Alter.
    Mit >50 hört man eben nicht mehr so gut wie mit 25 Jahren. Das sollte man schon wissen.
    Ich werde mir dieses Teil aber mal auf die Shortlist setzen. Wenn Android dabei ist, dann eventuell auch die Einbindung meiner Lautsprecher via Google Home bzw. Chromecast.
    Und wenn überhaupt, dann mit 30-Tage "nicht zufrieden, Geld zurück" Garantie um den Vergleich mit meinem heutigen Smartphone zu machen.

  3. ahahn94 🪴

    Nur mal zum Vergleich: der aktuelle iPod Touch mit 256GB kostet 450€, hat einen AUX-Anschluss (kann also ganz normal und ohne Adapter mit Kopfhörern benutzt werden) und kann – je nach App – auch Lossless. Und bei iOS würde ich auch deutlich länger mit Updates rechnen.

    Bei den Abstrichen, die man unterwegs wohl immer wird machen müssen (Umgebungslärm, etc.) sollte das technisch eigentlich auch für die meisten Audiophilen reichen. Den Rest erledigt der schleichende Hörverlust mit dem Alter.

  4. MeinerEiner 👋

    Sony ist nicht der einzige Hersteller, mir fällt da spontan FiiO ein, mit deutschem Shop. Und die Preise sind nicht so abgehoben…

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.