Telekom: Das war der Netzausbau 2021

Telekom 1

Die Telekom hat Bilanz für den Netzausbau 2021 gezogen und entsprechende Zahlen veröffentlicht. Zwei Themen dominieren dabei: 5G und Glasfaser.

Die Telekom hat nach eigenen Angaben in den vergangenen zwölf Monaten 1,2 Millionen neue FTTH-Anschlüsse (Fiber to the home) ermöglicht. Mit 5G funken mittlerweile über 63.000 Antennen.

Auf dem 3,6 Gigahertz-Band ist 5G jetzt in mehr als 140 Städten an über 3.500 Antennen an fast 1.200 Standorten verfügbar. Die Telekom hat außerdem alle Antennen im 3,6 Gigahertz-Band technisch für 5G Standalone aufgerüstet. Sie sind parallel sowohl an das bereits bestehende Kernnetz, sowie an das neue 5G Standalone Kernnetz angebunden.

Auch LTE wird weiter ausgebaut. So deckt 4G jetzt 99 % aller Haushalte (nicht Fläche!) ab. Mit 3G ist Ende Juni 2021 eine alte Technologie in den Ruhestand gegangen. Die frei gewordenen Frequenzen setzt die Telekom nun für 4G und 5G ein. Die eigentliche 3G-Abschaltung von 22.000 Antennen hat laut Telekom nur 29 Minuten gedauert.

Den aktuellen Ausbaustatus und die 5G Versorgung an einer bestimmten Adresse lässt sich bei Vertragsschluss in der Regel prüfen. Der neue 5G-Standard ist in allen Magenta Mobil Tarifen enthalten.

Ausbau im Telekom-Festnetz

In diesem Jahr verlegte die Telekom bundesweit mehr als 70.000 Kilometer Glasfaser. Insgesamt umfasst das Glasfaser-Netz der Telekom damit mehr als 650.000 Kilometer.

Mit dem Ausbau in 2021 können inzwischen theoretisch insgesamt mehr als drei Millionen Haushalte einen Glasfaseranschluss buchen. Bis 2024 will die Telekom insgesamt zehn Millionen Haushalte mit Glasfaser anbinden. Ein Anschluss mit bis zu 100 MBit/s ist aktuell für 34,4 Millionen Haushalte verfügbar.

Handyvertrag
4 GB LTE-Datenvolumen für 4,44 Euro: handyvertrag.de reduziert wieder Tarife28. Dezember 2021 JETZT LESEN →

Steigerung beim verbrauchten Datenvolumen

Das verbrauchte Datenvolumen ist auch 2021 deutlich angestiegen. Im Festnetz lag das Volumen in diesem Jahr etwa 15 Prozent über 2020. Ähnliche Steigerungen gab es im Mobilfunk: Hier gingen im abgelaufenen Jahr 1,83 Milliarden Gigabyte durchs Netz. 2020 waren es noch 1,625 Milliarden Gigabyte. Die Top 3 beim Datenverbrauch im Mobilfunknetz der Telekom waren YouTube, Instagram und Facebook.

In unserem Tarifvergleich für Mobilfunktarife kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Martin 👋

    Immernoch das beste Mobilfunknetz in Deutschland – mit Abstand!

    1. Jan€tte 👋

      Das lässt man sich aber auch gut bezahlen …

      1. Jonas 👋

        Dann fraenk ansehen 6GB für 10€. Finde ich jetzt nicht teuer. Auch congstar hat oft gute Angebote.
        Telekom ist nicht immer so teuer wie dargestellt.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.