Tesla plant wohl neues Lenkrad

Tesla Model S Interieur Header

Tesla nutzt ein minimalistisches Lenkrad, vor allem im Model 3 gibt es quasi nur zwei Scrollräder zum Bedienen. Nun ist ein Patent aufgetaucht, welches darauf hindeutet, dass Tesla an einem neuen Lenkrad für kommende Autos arbeitet.

Tesla: Lenkrad mit Touch geplant?

Das neue Lenkrad von Tesla könnte mehr Bedienelemente bekommen, zum Beispiel ein Touchfeld auf der linken und rechten Seite. Dort will Tesla diverse Gesten anbieten, mit denen man zum Beispiel die Musik kontrollieren kann.

Dazu kommen weitere Optionen wie das Annehmen und Ablehnen von einem Telefonat oder die Abstandsregelung, wenn man den Autopilot nutzt. Dazu kommt wohl ein haptisches Feedback, welches dem Fahrer die Eingabe signalisiert.

Tesla Lenkrad Neu

Auf der unteren Seite beim Lenkrad sieht man außerdem, in welchem Modus man gerade unterwegs ist. Es ist unklar, ob man über diesen Bereich zwischen Fahren, Parken und Co. wechseln kann, vielleicht ist das auch nur rein optisch.

Tesla denkt bei diesem Lenkrad auch schon weiter, beim autonomen Fahren könnte man dann zum Beispiel auch andere Elemente sehen. Wie zum Beispiel auch eine Möglichkeit, wie man Netflix und Co. über das Lenkrad steuern kann.

Tesla: Neues Lenkrad für neues Model S und X?

Im Patent von Tesla werden Felix Godard und Joris Aerts gelistet, der eine kam von Porsche und ist laut Electrek nun bei Lucid Motors und Joris Aerts hat zwar sechs Jahre für Tesla gearbeitet, ging aber ebenfalls vor über einem Jahr.

Tesla Lenkrad Neu Interieur

Patentanträge bedeuten nicht, dass die dort gezeigten Dinge auch in die Realität umgesetzt werden. Vielleicht hat Tesla die Pläne für ein neues Lenkrad schon lange verworfen, vielleicht gibt es mittlerweile auch ein ganz anderes Lenkrad.

Doch es ist davon auszugehen, dass das Model S und Model X in diesem Jahr womöglich ein größeres Upgrade bekommen werden und da wäre ein neues und optimiertes Lenkrad denkbar. Beim Model 3 und Model Y rechne ich nicht mit so einem teuren Lenkrad, dort wird sicher die günstigere Version bleiben.

Video: Tesla Model 3 im Test

Tesla will 2020 über 500.000 Elektroautos verkaufen

Tesla Model S Front Header

Tesla entwickelte sich 2019 sehr gut und wird daher momentan hoch an der Börse gehandelt. Und nachdem man im vierten Quartal 2019 einen Rekord bei den Auslieferungen feiern konnte, gab es auch „gute“ Geschäftszahlen von Tesla. Wobei gut bei Tesla…30. Januar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).