Tesla will ab Mai wieder produzieren

Tesla Logo Header

Tesla hat diese Woche eine Mail an alle Mitarbeiter geschickt, in der man ihnen den aktuellen Stand der Lage erklärt. Darin geht es auch um Lohnkürzungen. Wer daheim arbeiten kann und eine „kritische Rolle“ im Unternehmen einnimmt, der muss mit 10 bis 30 Prozent weniger Lohn in den kommenden Wochen rechnen.

Wer nicht als „essenziell” für Tesla eingestuft wird, der bekommt Zwangsurlaub. Der Autohersteller geht davon aus, dass diese Maßnahmen bis zum Ende des zweiten Quartals bleiben. Diskussionen über das Gehalt werden vorerst nicht geführt und es gibt natürlich auch keine Zuschüsse in den kommenden Monaten.

Tesla: Produktion soll ab Mai wieder laufen

Was aber noch viel interessanter ist: Bei Electrek hat man die Mail an die Mitarbeiter exklusiv veröffentlicht und darin steht auch, dass Tesla ab dem 4. Mai damit rechnet, dass die Produktion wieder anlaufen kann. Wieso man gerade den 4. Mai als Start der „normalen Produktion“ in den Raum wirft, ist aber vollkommen unklar.

Die ersten Autohersteller werden sicher nach Ostern überlegen, wie sie die Produktion wieder hochfahren können – gestern haben wir über Volkswagen berichtet. Aber der 4. Mai ist höchstwahrscheinlich etwas sportlich für eine „normale Produktion“. Ich gehe fast davon aus, dass Tesla diesen Termin demnächst noch anpassen muss.

Polestar 3: Elektro-SUV als Konkurrenz für das Tesla Model Y?

Polestar Precept Konzept Header

Vor ein paar Jahren beschloss Volvo, dass man Polestar zu einer reinen Marke für E-Autos macht und Tesla angreifen möchte. Mit dem Polestar 1 wurde auch sowas wie eine Alternative zum Model S auf den Markt gebracht, doch es handelt…7. April 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.