Tesla öffnet Supercharger für alle Elektroautos in Deutschland

Tesla Supercharger Header

Tesla will die Supercharger langfristig in allen Ländern für alle Elektroautos öffnen und so zu einem Anbieter für Ladesäulen werden (und in vielen Ländern gibt es auch gutes Geld für die Förderung von Ladesäulen).

In den letzten Wochen hat man diesen Schritt getestet und immer mehr Länder mit ins Boot geholt – nur Deutschland fehlte. Das ändert sich jetzt, denn Deutschland ist ab sofort in der Supercharger-Testphase dabei.

Ihr könnt euch also die Tesla-App für Android oder iOS herunterladen, euch mit einem Tesla-Account anmelden, mit eurem Elektroauto zu einem Supercharger fahren und laden. Gibt es hier noch Einschränkungen?

Ja, das ist noch eine Testphase. Bedeutet, dass nicht alle Supercharger dabei sind, das dürfte (wie in den anderen Ländern) nach und nach ausgebaut werden. Bisher ist nur Limburg bestätigt, aber das macht auch erst jetzt die Runde und da heißt es bei einer Testphase: Informieren und ausprobieren.

Hyundai Ioniq 6 wird die „Silhouette der neuen Ära“

Hyundai Ioniq 6 Iaa

Vor ein paar Tagen haben wir erfahren, dass der Hyundai Ioniq noch im Sommer eingestellt wird. Die kompakte Limousine war eines der ersten Elektroautos auf dem Markt, doch jetzt ist die Zeit für eine komplett neue Elektro-Generation gekommen. Hyundai lässt…14. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden9 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Stadlix 🌟

    Der Supercharger wurde gerade wieder geschlossen bzw. ist nicht mehr in App und Webseite zu finden.

  2. René H. 🎖

    Oliver, hast du das selbst überprüft (in der App)?
    Da ist nichts! Nach wie vor nichts.

  3. Ticar 🪴

    Da wird man wahrscheinlich nicht mit einer Aral Fuel and Charge Karte (Flottenkarte) zahlen können oder?

  4. Dani 👋

    Das wird ja lustig die wo den ladeportrechts oder vorne links haben die blockieren dann 2 plätze

    1. Aimero 👋

      Muss man das verstehen warum das ein Problem sein sollte?
      Wenn der Port vorne ist, fahr ich halt vorwärts in die bucht

      1. Alfons1 👋

        Lies noch mal, es geht nicht um Nasenlader, sondern um die, welche ihn an anderen Stellen haben, und ja, das ist ein Problem, bzw. ist sehr schwer zu parken. Gibts auch schon viele Video zu, wo man mit anderen Autos versucht hat, eben nur einen Ladeplatz zu belegen, was schwieriger ist, als man denkt (je nach Auto natürlich)

        1. Aimero 👋

          sind die Tesla kabel so kurz?

          Selbst die Ionity kabel kann ich locker hinten rechts bei meinem egolf ums auto ziehen

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.