Hyundai Ioniq 6 wird die „Silhouette der neuen Ära“

Hyundai Ioniq 6 Iaa

Vor ein paar Tagen haben wir erfahren, dass der Hyundai Ioniq noch im Sommer eingestellt wird. Die kompakte Limousine war eines der ersten Elektroautos auf dem Markt, doch jetzt ist die Zeit für eine komplett neue Elektro-Generation gekommen.

Hyundai lässt Marketing für Ioniq 6 anlaufen

Der Hyundai Ioniq 6 nutzt eine eigene Elektro-Plattform mit 800-Volt-Technologie, wie wir sie vom Hyundai Ioniq 5 kennen. Und dieser rückt jetzt immer näher, denn laut Hyundai werden wir das Elektroauto in den kommenden Monaten sehen.

Beim Marktstart ist zwar mittlerweile erst von 2023 die Rede, aber der Alltagstest ist angelaufen und jetzt beginnt auch das Marketing. Hyundai möchte ab sofort die Geschichte des Ioniq 6 erzählen und hat das erste Werbevideo veröffentlicht:

Hyundai Ioniq 6 als neue Elektro-Limousine

Der Hyundai Ioniq 6 soll die „Silhouette der neuen Ära“ werden, ein „elektrifizierter Streamliner“. Mit dem Ioniq 5 hat Hyundai einen hohen und kantigen SUV auf den Markt gebracht, der Ioniq 6 soll jetzt deutlich flacher und auch runder werden.

Auf der neuen Webseite für den Ioniq 6 steht bisher aber nur ein „kommt bald“, ich gehe mal davon aus, dass da in den nächsten Wochen nach und nach immer mehr Details auftauchen werden. Das Datum wollte Hyundai aber noch nicht nennen.

Hyundai Ioniq 6 Konzept Top

Ich bin auf den Hyundai Ioniq 6 gespannt, denn der Hyundai Ioniq 5 hat mich in vielen Bereichen überzeugt. Allerdings bevorzuge ich Limousinen und bin weiterhin kein Fan von SUVs, dieses Modell ist für mich also ein sehr spannender Schritt.

Es wird die erste Elektro-Limousine mit 800-Volt-Technologie für den Massenmarkt in Europa sein. Audi und Co. folgen erst später und den Porsche Taycan stufe ich mal nicht als Massenmarkt ein. Basis ist übrigens das Prophecy-Konzept von 2020.

Was ist eigentlich Android Automotive?

Polestar 2: Meine Meinung zur Basisversion mit großem Akku

Polestar 2 Heck

Ich bin den Polestar 2 jetzt schon sehr häufig im Alltag gefahren, im Dezember war ich sogar fast einen Monat damit unterwegs. Bisher war das aber immer die beste Version des Elektroautos, die auf über 400 PS kommt. Doch wie…11. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Kölner 🪴

    Mal sehen, wo der Verbrauch liegen wird.

    Der Ioniq 5, mit im Vergleich 50% Mehrverbrauch überzeugt jedenfalls keinen Ioniq BEV Besitzer.
    Für mich persönlich kommt ohne eigene Lademöglichkeit, und aus Preisgründen sowieso nur ein HEV infrage.
    Wenn ich jetzt ein Auto kaufen müssten, würde es vermutlich ein Kia Niro werden.

  2. Thomas_aus_Marl 👋

    Man kann nur hoffen, dass die Probleme, die der Fl Ioniq hat, und die Hyundai bis heute nicht aus der Welt geschafft hat, bei dem neuen Modell endlich der Vergangenheit angehören. Unser Ioniq ließ sich heute zum wiederholten Mal nicht starten, weil es immer wieder vorkommt, dass die 12 Volt Batterie sich entlädt, ohne dass irgendetwas eingeschaltet ist. Und unser Ioniq electric ist beileibe kein Einzelfall. Die einschlägigen Foren sind voll mit Leuten, die das gleiche Problem haben.

  3. Engin 👋

    Es gibt vom gleichen Konzern schon eine 800 Volt Limousine für den europäischen Markt, den Genesis G80.

  4. Didi 👋

    ..Ioniq6 Stude: toller "Designklau" als Mischung von Tesla und Porsche.
    Kein Design Ruhmesblatt…

  5. Stephan 👋

    Sehr, sehr schön. Die Koreaner werden wieder eine neue Benchmark im Markt setzen – und alle werden sich die Augen reiben – Bravo 👏👏👏👏

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.