• Tesla vielleicht mit Rekordquartal

    Tesla Model 3 Header

    Das erste Quartal 2019 lief für Tesla nicht so gut und Elon Musk meldete sich daher auch vor ein paar Wochen und gab an, dass die Nachfrage nach dem Model 3 weiterhin hoch sei. Er nannte auch Gründe, nämlich den Marktstart in Europa, bei dem Tesla mit den Auslieferungen zu kämpfen hatte.

    Im zweiten Quartal hat sich das gelegt und man legte den Fokus zusätzlich auf Auslieferungen in Nordamerika, Ziel war ein Rekordquartal. Gestern endete das zweite Quartal 2019 und wie Electrek erfahren hat, sei Tesla sehr nah an einem Rekord. Alles hing wohl auch vom letzten Tag des Monats ab.

    Tesla: Knackt man 90.000 Einheiten?

    Aktuell ist noch unklar, ob Tesla bei den nächsten Quartalszahlen einen Rekord verkünden wird, aber man habe wohl auch Mitarbeiter von anderen Abteilungen geholt, um mehr Modelle ausliefern zu können. Es gab auch neue Boni für die Mitarbeiter im Juni, die Manager hatten nur eine Aufgabe: Ausliefern.

    Tesla hat wohl alleine im Juni über 32.000 Einheiten in den USA ausgeliefert, im zweiten Quartal waren es über 60.000 Einheiten. Ob das reicht, um den Rekord von weltweit 90.000 Einheiten zu knacken wird sich zeigen. Falls es gereicht hat, dann werden wir das sicher bald von offizieller Seite erfahren.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →