Tesla spendiert älterem Model 3 eine automatische Heckklappe

Tesla Model 3 Performance Spoiler

Das Tesla Model 3 bekamt 2021 ein sehr großes Update, welches viele Kritikpunkte der Vergangenheit beseitigte. Dazu gehörte auch, dass der Kofferraum automatisch aufgeht. Ja, in dieser Preisklasse hätte das schon vorher Standard sein sollen.

Eine automatische Heckklappe, sowohl beim Öffnen als auch Schließen, ist etwas, das Kunden bei über 40.000 Euro erwarten und daher gibt es einen relativ großen Markt von Drittanbietern, die genau diese Funktion nachträglich einbauen.

Tesla rüstet Funktion jetzt selbst nach

Deren Umsatz dürfte nach dem neuen Model 3 eingebrochen sein und könnte in den kommenden Monaten weiter einbrechen, denn Tesla bietet das laut Electrek jetzt selbst an. Bisher nur in China, es dürfte aber bald global verfügbar sein.

Für ca. 570 Euro kann man die automatische Heckklappe über die App von Tesla kaufen und er wird dann in einem Service Center eingebaut. Danach kann man die Heckklappe, wie beim Tesla Model 3 2021, auch über die offizielle App steuern.

Polestar schießt gegen Volkswagen und Tesla in Werbespot

Polestar 3 Teaser Header

Polestar war bisher eher ein Geheimtipp, wenn es um Elektroautos geht, denn die Marke ist noch lange nicht so bekannt wie Volvo. Ich musste sie in meinem Umfeld beim Polestar 1 und 2 immer erklären, da sie sehr vielen noch…14. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Memo 🍀

    Wäre es mir ehrlich gesagt nicht wert. Da ich eh an den Kofferraum muss wenn ich ihn öffnen will, kann ich ihn gleich schließen. Deshalb stört mich auch der Frunk nicht im geringsten. :)

  2. René Fischer 🍀

    Schon mega, wie Tesla auch ältere Modelle mit solchen Upgrades attraktiv hält. Da können sich die deutschen Hersteller mehrere Scheiben von abschneiden. Hatte schon den Wunsch ein Feature bei VW nachzukaufen, für das alle Sensoren und Elektronik verbaut war … wäre auch für Zuzahlung bereit gewesen, aber nein, geht nicht. Tja, dann halt nicht.

  3. Christian 🏅

    Und deswegen ist mir Tesla so sympathisch. Ja, es kostet Geld.

    Versucht das aber mal bei einem unserer „Vorzeige“ Automobilhersteller. Die gucken dich an wie ein Frettchen und lachen dich am Ende noch aus.

  4. Memo 🍀

    Ach da fällt mir noch was ein, vor nicht allzu langer Zeit (5 Jahre her) besaßen ich einen Renault Clio, welcher bei Auslieferung leider ein falsches Infotainment system verbaut hatte. Ich hatte das Upgrade"rlink" zusätzlich gekauft und es war auch in der Rechnung ausgewiesen. Moral von der Geschichte: das System blieb verbaut weil ein Umbau seitens Renault nicht vorgesehen war aber ich habe mein Geld zurück erhalten… Achja dafür gab's wenigstens den ersten Ölwechsel umsonst noch dazu, sehr großzügig.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.