Tim Cook deutet Apple Headset in einem Interview an

Apple Vr Headset Header

Tim Cook wurde in einem Interview mit China Daily (staatlich kontrolliertes Medium) gefragt, wie er denn zu VR- und AR-Headsets steht. Die Interviewerin behauptete, dass aktuelle Lösungen noch nicht gut seien und wollte von Tim Cook wissen, was er dazu denkt und wie Apple so ein Gebiet in Zukunft besser machen könnte.

Der erste Part der Antwort ist die typische Apple-PR-Maschine, in der man ARKit hervorhebt und eine spannende Zukunft für AR sieht. Doch Tim Cook beendete diesen Part mit einem „bleiben Sie dran und Sie werden sehen, was wir zu bieten haben“. So offen hat Tim Cook ein Apple Headset bisher noch nie angedeutet.

Aktuell steht im Raum, dass wir Ende 2022 oder Anfang 2023 ein VR-Headset von Apple sehen werden und dann gegen 2024 oder 2025 eine AR-Brille kommt. Die Angaben zur Timeline verändern sich immer wieder, vor allem seit der Chipkrise. Der Marktstart war wohl mal für Ende 2022 geplant, jetzt steht 2023 im Raum.

Das Interesse an einem Headset von Apple ist groß, denn das Unternehmen hat bei den Smartphones, Tablets, Smartwatches und zuletzt den M-Chips gezeigt, dass es sehr spannend ist, wenn Apple das Feld betritt. Außerdem kann man auch dafür sorgen, dass sich der Markt verändert, weil die Konkurrenz oft sehr schnell folgt.

Microsoft, Meta, Huawei, IKEA und mehr: Ein Standard für das Metaverse

Playstation Ps Vr Header

Über 35 Unternehmen und Organisationen haben sich diese Woche geeinigt und das „Metaverse Standards Forum“ gestartet. Hier will man sich über das Metaverse austauschen und dafür sorgen, dass in Zukunft eine einheitliche Plattform entsteht. Das Metaverse ist der digitale Raum…22. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.