• Toyota LQ: Ausblick auf die Zukunft

    Toyota Lq 4

    In der „Future Expo“ der diesjährigen Tokyo Motor Show präsentiert der japanische Automobilhersteller Toyota den neuen Toyota LQ.

    Die jüngste Studie ist der Nachfolger des Toyota „Concept-i“, der erstmals auf Consumer Electronics Show (CES) 2017 vorgestellt wurde. Die Neuauflage kommt mit großen Glasflächen und gläsernen Außentüren daher.

    Das Konzeptfahrzeug ermöglicht nicht nur automatisiertes Fahren, sondern will auch mit zahlreichen Technologien punkten. Mit dabei ist unter anderem „Yui“, ein persönlicher Assistent, der mithilfe künstlicher Intelligenz ein individuell zugeschnittenes Fahrerlebnis schaffen soll.

    Toyota Lq 7

    Der persönliche Assistent erfasst den Gemütszustand des Fahrers und soll darauf reagieren. Neben einer Kommunikation mittels KI kann das System beispielsweise die Sitzbelüftung aktivieren, die mithilfe mehrerer Luftkissen und einer im Sitz integrierten Klimaanlage einer Ermüdung des Fahrers entgegenwirkt und Stress abbauen soll.

    Yui kann auch die Fahrzeugbeleuchtung und Klimaanlage anpassen, Duftstoffe freisetzen und andere „Mensch-Maschine-Interaktionen“ bieten.

    Automatisiertes Fahren der SAE-Stufe 4

    Der neue Toyota LQ soll automatisiertes Fahren der SAE-Stufe 4 ermöglichen. In Zusammenarbeit mit Panasonic wurde darüber hinaus ein automatisiertes Parksystem entwickelt. Nachdem die Insassen am gewünschten Zielort abgesetzt wurden, sucht sich das Fahrzeug selbstständig einen Parkplatz. Das System benötigt dann fürs Einparken auch nur einen Abstand von 20 Zentimetern.

    Toyota Lq 5

    Verantwortlich ist eine Kombination von Kameras, Sonar und Radar, mit denen sich die aktuelle Position des Fahrzeugs genau bestimmen lässt, sowie 2D-Straßenkarten, Kameras auf dem Parkplatz und eine Kontrollzentrale. Die Fahrzeugsensoren und Parkplatzkameras erkennen auch andere Verkehrsteilnehmer und Fußgänger auf der automatisierten Fahrstrecke und stoppen das Fahrzeug laut Toyota automatisch, wenn ein Hindernis erkannt wird.

    Auch an Bord ist eine OLED-Instrumentenanzeige, die erstmals bei Toyota zum Einsatz kommt. Das gemeinsam mit Panasonic entwickelte Head-up-Display integriert zudem Augmented Reality im Darstellungsbereich. Warnhinweise, Verkehrszeichen und Routenführung werden dreidimensional in der durch die Windschutzscheibe sichtbaren Landschaft dargestellt.

    Toyota Lq 3

    Intelligente Beleuchtung

    Die integrierte Beleuchtung zeigt den automatisierten oder manuellen Fahrmodus mit verschiedenen Farben an. Eine individuelle Spotbeleuchtung im Fußraum verrät außerdem, welchen Fahrgast Yui gerade anspricht. Die Fahrzeugbeleuchtung wird also ähnlich wie bei VW zukünftig intelligent mit dem Auto zusammenarbeiten.

    Mit einer digitalen Mikrospiegelvorrichtung in den Scheinwerfern liefert der Toyota LQ außerdem verschiedene Informationen, beispielsweise zum Straßenzustand, an Personen innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs. Eine Million winziger eingebetteter Spiegel sollen komplexe Figuren auf die Straße projizieren.

    Toyota Lq 6

    Luftreinigung während der Fahrt

    Im Toyota LQ kommt darüber hinaus eine neue Katalysatorbeschichtung zum Einsatz. Sie zersetzt Ozon am Kühler in Sauerstoff, wodurch das in Bodennähe befindliche Ozon während der Fahrt abgebaut werden soll. Ersten internen Messungen von Toyota zufolge werden bei einer Stunde Fahrtzeit etwa 60 Prozent des in 1.000 Litern Luft enthaltenen Ozons gereinigt.

    Welche der vorgestellten Technologien am Ende wirklich in Serie gehen, ist bei Konzeptfahrzeugen wie üblich unklar. Einen Ausblick auf die Zukunft geben sie aber allemal.

    Toyota Lq 1

    Toyota Lq 2

    63972 20191011 02 07 Lightbox

    Mirai Concept: Toyota zeigt neue Brennstoffzellen-Limousine

    Toyota Mirai Concept 2

    Auf der diesjährigen Tokyo Motor Show gibt der japanische Automobilhersteller Toyota mit dem Mirai Concept einen Ausblick auf die zweite Modellgeneration der Brennstoffzellen-Limousine. Die im Jahr 2014 vorgestellte Serienlimousine mit Brennstoffzellenantrieb, der Toyota Mirai verbindet elektrisches Fahren mit hohen Reichweiten.…11. Oktober 2019 JETZT LESEN →

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →