Ende der Threads? Twitter testet lange Beiträge

Twitter

Wer schon etwas länger bei Twitter ist, der wird sich sicher noch an die 140 Zeichen erinnern. Mehr war damals nicht möglich. Dann kamen 280 Zeichen und diverse Anpassungen (URL nicht mehr Teil der Zeichen) und man konnte mehr sagen.

Vielen Nutzern reicht das aber weiterhin nicht aus, daher sind Threads beliebt. Das sind aneinandergehängte Tweets. Twitter schlägt das sogar selbst vor, wenn man mehr zu sagen hat. Doch Twitter möchte mehr, man wird Notizen einführen.

Die „Twitter Notes“ sollen ein neues Format für lange Beiträge werden und sollen laut TechCrunch „bald“ kommen. Aktuell testet das Twitter noch mit einer kleinen Gruppe, aber eine Ankündigung von Twitter Notes im Sommer scheint realistisch.

Instagram verteilt ganz neuen Homescreen für erste Nutzer

Instagram Homescreen Neu

Instagram hat letzten Monat einen ganz neuen Homescreen gezeigt, der derzeit gerne mit TikTok verglichen wird, weil er die Inhalte über das komplette Display streckt. Jetzt geht es los, allerdings liegt der Fokus vorerst nur auf Videos. Fotos werden weiterhin…17. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Tom 🏅

    Als Ergänzung vorstellbar. Ansonsten muss ich aber sagen, dass ich die Threads ganz sympathisch finde. Vor allem ist dieser Zwang, sich in seinen Aussagen zu fokussieren, ja der eine große USP von Twitter. Auch bei Threads, wo man theoretisch unendlich viel schreiben kann, muss zusehen, dass man seine einzelnen Aussagen kompakt hinbekommt.

    Es ist für ein Unternehmen wie Twitter sicher notwendig, hier und da mal Anpassungen vorzunehmen, aber wenn man zu viel des ursprünglichen Konzeptes aufweicht, besteht die Gefahr, dass Twitter seinen Reiz verliert, weil es dann einfach nur noch eine beliebige Plattform ist, von denen es schon genug andere gibt. Darin liegt eine ganz große Gefahr. Insofern bin ich gespannt auf die Umsetzung, glaube ehrlich gesagt aber nicht, dass man die Threads dafür aufgibt.

    1. max 🌀

      Finde ich auch! Es war der Kern von Twitter das man nur 128 Zeichen zur Verfügung hatte.

  2. Masch 👋

    Sehe ich als gefährlich an. So sehr ich Twitter manchmal dafür verfluche, dass das, was ich sagen will, nicht passt, so sehr schätze ich den Zwang, sich kurz fassen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.