Unicode 12.0 ist fertig, neue Emoji dürften bald auftauchen

Emoji 12 2019 Header

Unicode 12.0 ist fertiggestellt worden und die bereits angekündigten neuen Emoji sind ein Teil davon. Das bedeutet auch, dass die neuen Emoji bald bei den ersten Plattformen wie Twitter oder Facebook auftauchen könnten. Die müssen die Emoji nun natürlich erst noch basteln, denn für die Optik ist jeder selbst verantwortlich.

Ein Standard wäre langsam schön, aber das ist ein anderes Thema.

Der Unicode 12.0 enthält natürlich noch viel mehr Zeichen, genau genommen besteht der größte Teil (493) nicht aus Emojis (es sind nur 61). Es wird nun aber noch eine ganze Weile dauern, bis vor allem Apple und Google die neuen Zeichen und Emoji eingebaut haben, in der Regel kommen diese erst im Herbst mit der jeweils neuen Version – heißt Android Q und iOS 13.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.