Vantik Mastercard für die Altersvorsorge startet

Vantikcard

Das Berliner Fintech Vantik hatte bereits im Februar eine Kooperation mit Mastercard und der Banking-as-a-Service-Plattform Vodeno geschlossen. Kern der Kooperation ist die Verknüpfung einer kostenfreien Debit Mastercard mit langfristigem Sparen. Nun startet man langsam damit.

Die User der Vantikcard erhalten bei jeder Zahlung 1 Prozent Cashback, das automatisch in ein „nachhaltiges“ Portfolio angelegt wird. Diese Möglichkeit zur Altersvorsorge ist aktuell noch selten zu finden. Die Karte kann per Bankanbindung mit jedem gewünschten Konto verbunden werden. Die Vantikcard unterstützt zudem Apple Pay und Google Pay.

Die Debit Mastercard kombiniert die Kostenkontrolle einer klassischen Bankkarte durch direkte Abbuchung vom Konto mit der Fähigkeit zur Online-Zahlung und der Akzeptanz bei „mehr als 70 Millionen Händlern weltweit“.

Weiterhin können sich Interessenten auf eine Warteliste setzen lassen, um die Vantikcard zu erhalten. Erste User sollen ab sofort damit versorgt werden.


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Formator

    Interessante Sache.
    Möglicherweise sind die anderen Karten wie Amazon mehr rentabel.
    Wenn ich dort 20 Jahre 1 Prozent CashbackRTF bekomme und das Geld gut angelegt wird, sind es auch effektiv mehr als ein Prozent. Nur, muss am Ende wirklich auf den Renteneintritt gewartet werden, was passiert, wenn ich in 10 Jahren die Karte kündige? Alles weg? – Bleibt ein Vertrag unabhängig von der Karte bestehen?

    Was passiert, wenn das StartUP vor meiner Rente Zahlungsunfähigkeit anmeldet?

    DISPO, SCHUFA, PREPAID?

    Ich werde mich einlesen!!!

  2. Martin

    Leider immer noch lange Warteliste

  3. Alexander

    Die beste Altersvorsorge ist: Kein Geld mit der Mastercard auszugeben….

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.