Vattenfall und Netto bauen Schnellladestationen für Elektroautos

Netto

Der Energieversorger Vattenfall und der Lebensmittel-Discounter Netto (mit Scottie) werden künftig beim Aufbau von Schnellladestationen in Deutschland zusammenarbeiten.

Zunächst sollen an über 270 Märkten von Netto ca. 470 Ladesäulen mit 940 Ladepunkten aufgebaut werden. Die für jeden zugänglichen Ladesäulen werden mit „Strom aus erneuerbaren Quellen“ versorgt.

180 KW- und 360 KW-Ladesäulen geplant

Der Aufbau der Schnellladeinfrastruktur mit 180 KW- und 360 KW-Ladesäulen an den Netto-eigenen Immobilien ist vorrangig in den Jahren 2023 und 2024 geplant. Netto stellt die Kundenparkplätze vor seinen Märkten zur Verfügung, Vattenfall übernimmt die Planung, Errichtung und den Betrieb der Stationen.

Die Stationen sind sowohl für Netto-Kunden als auch alle anderen Fahrer von Elektrofahrzeugen während der normalen Öffnungszeiten von Netto frei zugänglich und stellen eine Erweiterung des Vattenfall Ladenetzwerkes dar. Vattenfall und Netto beabsichtigen ebenfalls eine Erweiterung der Kooperation an weiteren Netto-Mietobjekten.

Android Auto kabellos nutzen: AAWireless landet bei Amazon

Aawireless Android Auto Wireless

Vor ein paar Wochen haben wir hier berichtet, dass AAWireless den nächsten Schritt geht und sich neu positionieren möchte. AAWireless ist eine kleine Box, die Android Auto kabellos macht - euer Auto muss aber Android Auto unterstützen. AAWireless landet bei…26. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Alex 👋

    Aber welcher von beiden Netto ist es? ;)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.