Vivid Now: Dispokredit und Ratenzahlung starten in Deutschland

Vivid Money

Vivid Money, eine Finanzplattform fürs Banking, Sparen sowie Investieren, startet heute die neue Funktion „Vivid Now” in Deutschland.

Mit “Vivid Now” erhalten Kunden ein separates Pocket mit eigener IBAN sowie Kreditfunktion.„Vivid Now” beinhaltet erstens einen Dispokredit, zweitens rückwirkende Ratenzahlungen, genannt „Free up” sowie drittens automatische Ratenzahlungen, welche „Auto Split” heißen.

Zusätzlich kann das „Vivid Now”-Konto auch als eiserne Reserve genutzt werden. Jedes Mal, wenn auf einem Pocket nicht mehr genug Guthaben vorhanden ist, springt dann „Vivid Now” ein, um eine Ablehnung der Kartenzahlung zu vermeiden.

Bis zu 5000 € Überziehungslimit

Kunden erstellen das „Vivid Now”-Konto direkt über den Hauptbildschirm der Vivid-App. Bei der Beantragung werden allgemeine Informationen zu den Einkommensverhältnissen abgefragt sowie eine Schufa-Abfrage durchgeführt. Das Überziehungslimit liegt bei bis zu 5000 € und steht soll „in wenigen Minuten“ nach der Beantragung zur Verfügung stehen. Alle Transaktionen, egal über „Back up”, „Auto Split” oder „Free up” belasten das gesamte Überziehungslimit.

Vividnow Screenset De 1

Wenn Kunden Geld auf das „Vivid Now“-Konto transferieren, fallen keine Gebühren oder Zinsen an. Sobald der Dispokredit in Anspruch genommen wird, fällt ein effektiver Jahreszins von 12 Prozent an. Für Ratenzahlungen über „Auto Split” oder „Free up” sind keine Zinsen fällig. Bei rechtzeitiger Zahlung fällt für Vivid-Kunden ausschließlich eine Gebühr von 2,5 Prozent des Gesamtbetrags der Transaktion an.

Prime-Kunden (9,90 € pro Monat) zahlen keine Gebühren auf „Auto Split“ und „Free up“. Die Raten können automatisch im 30-Tage-Rythmus vom „Main Pocket” eingezogen werden oder manuell auf „Vivid Now” transferiert werden. Bei nicht-rechtzeitigem Begleichen werden Überziehungszinsen mit einem effektiven Jahreszins von 12 Prozent fällig.

Zitat von Vivid:

1) Back up

Ist ein Pocket bei einer Kartenzahlung nicht mehr ausreichend gedeckt, springt “Vivid Now” ein. Dabei können Vivid-Kund:innen selbst Guthaben auf das “Vivid Now”-Konto übertragen, welches vorrangig bei nicht ausreichend gedeckten Pockets verwendet wird. Ist kein Guthaben auf dem “Vivid Now”-Konto, greift der Dispokredit. Dadurch gehören abgelehnte Kartenzahlungen inklusive Rückbuchungsgebühren aufgrund nicht ausreichendem Guthaben auf Pockets der Vergangenheit an.

Sollte auf einem anderen Pocket noch ausreichend Guthaben verfügbar sein, informiert die Vivid-App nach der Transaktion über “Vivid Now” per Push-Mitteilung, den beanspruchten Disporahmen zum Teil oder insgesamt zu begleichen, um Zinsen zu vermeiden.

2) Auto Split

Mit “Auto Split” werden Kartenzahlungen automatisch in 3 bequeme Raten direkt beim Bezahlvorgang aufgeteilt. Damit bewahren Kund:innen ihre Liquidität, wenn sie sie gerade am meisten benötigen. Sobald “Auto Split” aktiviert wurde, werden alle berechtigten Transaktionen über 20 € in 3 Raten aufgeteilt. Bargeldabhebungen können nicht aufgeteilt werden. Wenn Guthaben auf dem „Vivid Now“-Konto verfügbar ist, können Zahlungen damit beglichen werden. Andernfalls wird der Dispositionskredit in Anspruch genommen. Die erste Rate ist nach 35 Tagen fällig, die zweite und dritte jeweils nach 30 Tagen. Folgen weitere “Auto Split”-Zahlungen, reihen sich diese Raten in den bestehenden Zahlungsplan ein, sodass immer nur eine Zahlung pro Monat fällig ist.

3) Free up

Dank der “Free up”-Funktion können Vivid-Kund:innen auch bereits in der Vergangenheit liegende Transaktionen in 3 Raten aufteilen. Der Betrag von berechtigten Transaktionen über 20 €, welcher maximal 3 Monate zurückliegt, wird mit “Vivid Now” wieder freigegeben. Somit genießen Vivid-Kund:innen einen sofortigen finanziellen Spielraum.

Alle laufenden Ratenzahlungen werden im “Vivid Now”-Teil der Vivid-App übersichtlich inklusive des Zahlungsplans angezeigt. Zusätzlich erhalten Kund:innen regelmäßige Erinnerungen über anstehende Zahlungen.

Wer Vivid kostenfrei ausprobieren möchte: Mit dem Kunden-Referal-Programm gibt es aktuell neben einer gratis Metallkarte „Super Deals Cashback“ und mehr für neue Kunden bei Vivid Money.

Zum Girokonto-Vergleichsrechner →

Nuri (vormals Bitwala) hat Insolvenz angemeldet

Nuri

Das Krypto-Fintech Nuri (vormals bekannt als Bitwala) hat am Dienstag, dem 9. August 2022 Insolvenz angemeldet. Aufgrund der „aktuellen schwierigen Marktentwicklungen“ und den daraus resultierenden Auswirkungen auf die Finanzmärkte sowie auf die Geschäftsentwicklung von Nuri, hat das Fintech am Dienstag,…10. August 2022 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Michael 👋

    Die Back Up-Funktion klingt gut, aber wenn man die nur nutzen kann zum Preis einer Schufa-Abfrage, verzichte ich.
    Wäre schön, wenn man das Vivid Now Pocket erstellen könnte, ohne dass gleich Schufa-Dinge passieren. Erst wenn man dann einen Schalter drückt, dass man wirklich Dispo und/oder Ratenzahlung möchte, sollte die Maschinerie anlaufen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.