Vodafone aktiviert Social Pass kostenfrei

Vodafone Logo Header

Nach o2 und der Telekom reagiert auch Vodafone auf die Corona-Krise und hat heute einen „4-Punkte-Plan“ vorgelegt.

Neben dem Versprechen, den Kundenservice weitere aufrechtzuerhalten, surfen die Privatkunden des Providers mit aktuellen Red- und Young-Tarifen ab Dienstag, den 24. März 2020 auf verschiedenen Social-Media-Kanälen unbegrenzt und kostenlos. Ab dem Zeitpunkt verbraucht die Nutzung von Facebook, Instagram, Twitter, TikTok, Snapchat, Pinterest und Lovoo also kein Datenvolumen mehr.

Vodafone-Kunden müssen sich dafür in der „MeinVodafone“-App für den Social Pass registrieren. Ab dem Zeitpunkt gibt es Datenvolumen für „Social“ unlimitiert. Auch die Geschäftskunden in den Red Business Prime und Red Business+ Tarifen können auf Wunsch den Social Pass kostenfrei buchen.

Entertainment-Angebote kostenlos

Außerdem macht Vodafone ab heute mehrere, bislang kostenpflichtige Kinder- und Entertainment-Angebote für zwei Monate kostenlos.

Darunter Kinder-Angebote wie Boomerang, Cartoon Network und Disney Junior. Für Jugendliche und Erwachsene sind unter anderem SpiegelTV, Discovery Channel, RTL Crime und Geo kostenfrei. Alle News und thematische Schwerpunkte zum Coronavirus bündelt man zudem auf GigaTV in einer eigenen Corona-Rubrik.

Ab heute stellt das Unternehmen zudem Schulen, Universitäten, Unternehmen und weiteren öffentlichen Einrichtungen ab sofort für sechs Monate kostenfrei das Kollaborations-System Microsoft Teams inklusive Office 365 bereit.

Corona-Krise: Telekom verschenkt 10 GB Datenvolumen

Telekom Logo Header 1

Die Deutsche Telekom verschenkt aufgrund der Corona-Krise als Sofortmaßnahme 10 GB Datenvolumen an alle MagentaMobil-Kunden, wie der Telekom-Chef Tim Höttges per Videobotschaft verkündet hat. [update_box]Das Datenvolumen gibt es jeden Monat aufs neue, solange die Krisensituation anhält.[/update_box] Privatkunden sollen das kostenfreie…18. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.