Vodafone CallYa: Kostenfreie eSIM-Option startet am 6. September

Vodafone 6

Vodafone CallYa wird mit etwas Verzögerung am 6. September 2022 mit einer kostenfreien eSIM-Option starten.

Vodafone bringt nicht nur ein neues eSIM-Push-Verfahren nach Deutschland, sondern wird wie bereits angekündigt auch im Prepaid-Bereich Anpassungen einführen. Ab dem 6. September 2022 sollen erstmals auch CallYa-Kunden eine eSIM ohne Zusatzkosten bestellen können. Das geht aus uns vorliegenden Informationen für Vertriebspartner hervor.

Die Aktion ist nicht zeitlich befristet und an den übrigen CallYa-Konditionen wird sich nichts ändern. Wichtig zu wissen: Die eSIM-Option ist nur für die neuen Kunden verfügbar, die keine Rufnummernportierung wünschen.

Mit diesem Schritt zieht das Prepaidangebot von Vodafone mit Konkurrenzangeboten, die das bereits anbieten, gleich. Das ist auch dringend nötig, den CallYa-Tarife waren zuletzt in einigen Bereichen nicht mehr wirklich konkurrenzfähig. WiFi Calling beispielsweise gibt es weiterhin nicht. Auch die eigenen Sub-Marken wie SIMon Mobile bieten das schlicht nicht an. Im Jahr 2022 ist das meines Erachtens schlicht enttäuschend.

In unserem Tarifvergleich für Mobilfunktarife kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.


Fehler melden8 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 🔅

    Löblich! Das macht Vodafone wieder ein Stück attraktiver.

  2. Bob 👋

    "Die eSIM-Option ist nur für neue Kunden verfügbar, die keine Rufnummernportierung wünschen." Das ist ein Witz.

    1. Es kann durchaus sein, dass diese Formulierung von Vodafone zweideutig ist. Also, dass Neukunden nur eine eSIM bekommen können, wenn sie eben keine Rufnummernportierung wünschen. Sobald hier mehr Details vorliegen, ergänze ich das.

  3. Lukas 👋

    Nur für Neukunden? Ernsthaft?

    1. Koreh 🌟

      steht denn irgendwo was von "NUR NEUKUNDEN, UND SO WIRD ES AUF EWIG AUCH BLEIBEN!!!111einself"?

      klar, sie könnten direkt auch bestandskunden mit ins boot holen, aber das wird schon seine gründe haben und nicht böswillig geplant worden sein.

      wer schon bei callya ist, hat doch eh schon ne sim, und nutzt die aktiv, da sind vermutlich andere systeme umzustellen, als für grundlegend neue kunden.

      1. Lukas 👋

        Geht auch freundlicher, oder?

  4. Matze74 ☀️

    Spätestens bei Handywechsel sind dann bestimmt 25 € fällig.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.