Vodafone kippt 5G-Aufschlag

Vodafone 5g

Vodafone-Deutschland verzichtet ab dem heutigen 1. September 2019 auf alle Zuschläge für die Nutzung des Mobilfunkstandards 5G.

Das sagte Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Montagsausgabe), die das wiederum vorab per Pressemeldung in die Welt trug.

Seit dem Start vor wenigen Wochen verzeichnen wir Tausende neue Nutzer. Weil wir 5G mit noch mehr Menschen teilen wollen, können unsere Kunden ab sofort sogar kostenlos im 5G-Netz surfen.

Die Anpassung betrifft die Vodafone Red- and Young-Tarife, bei denen der Standard 5G häufig nicht Teil des Angebots ist. Vodafone vermarktet 5G seit dem 17. Juli als bisher einziger deutscher Mobilfunker.

Zur 5G-Sonderseite bei Vodafone →

Insgesamt funken mittlerweile 50 Stationen im Vodafone 5G-Handy-Netz. Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres sollen mehr als 160 5G-Antennen an ersten Orten in 25 Städten, in 25 Gemeinden sowie in zehn Industrieparks aktiv sein.

5G: Viele Endgeräte, wenig Netz

5g Header

5G ist in vielerlei Hinsicht eine besondere Mobilfunkgeneration. Selten gab es so viel öffentliche Aufmerksamkeit für eine neue Mobilfunktechnik, selten waren die Erwartungen höher. Ob der ganze Hype berechtigt ist – darüber lässt sich trefflich streiten. Bis eine nennenswerte 5G-Netzabdeckung…24. August 2019 JETZT LESEN →

Vodafone Mobilfunk-Frequenzspektrum in der Übersicht

Mobilfunkantennen

Vodafone ist in Deutschland der nach Anzahl der SIM-Karten größte Mobilfunknetzbetreiber. Wie auch die Telekom bietet Vodafone alle gängigen Mobilfunktechnologien an: 2G (GSM), 3G (UMTS), 4G (LTE) und 5G. In diesem Artikel wird das Vodafone zur Verfügung stehende Frequenzspektrum genauer…20. August 2019 JETZT LESEN →

Mehr dazu

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.