Vodafone: Umwidmung der 3G-Frequenzen abgeschlossen

Vodafone 6

Rund sieben Wochen nach der 3G-Abschaltung hat Vodafone nun auch die Umwidmung der frei gewordenen 3G-Frequenzen für LTE nahezu vollständig abgeschlossen.

Der Umstellungseffekt sei laut Vodafone nun „netzweit spürbar positiv“. Demnach würden Millionen Vodafone-Kunden im LTE-Netz vielerorts von einer schnelleren Surf-Geschwindigkeit und mehr Stabilität profitieren.

Deutschlandweit liegt die Leistungssteigerung bei der Internet-Geschwindigkeit nach ersten Messungen im Vodafone LTE-Netz zwischen 15 und 20 Prozent. Spitzenreiter ist das LTE-Netz in Regensburg mit einer Leistungssteigerung von über 27 Prozent. Es folgen Hildesheim mit 26 Prozent und München mit 24 Prozent.

Auch in Städten wie Augsburg, Braunschweig, Erfurt, Fürth, Ingolstadt, Oldenburg oder Würzburg ist das Surftempo im Schnitt um mehr als 20 Prozent im LTE-Netz gestiegen. In vielen anderen Städten wie beispielsweise Hannover, Heilbronn, Frankfurt oder Berlin hat sich die Internet-Geschwindigkeit im Schnitt um über zehn Prozent verbessert.

Besseres LTE-Netz durch Frequenzen im 2100er-Band

Mit der 3G-Abschaltung hat Vodafone die Bandbreite im LTE-Netz erhöht. Dafür nutzt das Unternehmen nun vollständig das ursprünglich für das 3G-Netz reserviere Frequenzspektrum.

Dieses bestand aus drei Blöcken von je zweimal fünf MHz im 2100er Frequenzband. Hinzu kam im Frühjahr 2021 ein weiterer Block mit zusätzlicher Bandbreite, den Vodafone sich bei der Auktionsrunde der Bundesnetzagentur im Sommer 2019 gesichert hatte.

Während schon vor dem Abschaltungszeitpunkt Teile des Spektrums für LTE verwendet wurden, hat Vodafone nun auch die verbliebenen Frequenzen vollständig für LTE umgewidmet. Die Erweiterung gilt für beide Transportwege, also den Weg zum Kunden und zurück.

Im Zuge der 3G Abschaltung hatten Service-Techniker von Vodafone rund 18.000 Mobilfunkstationen angefahren und die verbaute Systemtechnik für die Abschaltung vorbereitet. Techniker wechselten Komponenten im Betriebsraum der Mobilfunkanlage aus, steckten Kabel um und nahmen Änderungen an der Software vor. Der Abschaltprozess selbst erfolgte aus der Ferne und dauerte rund eine Woche.

Jetzt stehen laut Vodafone noch abschließende Aufräumarbeiten an. An einigen Standorten werden noch ältere Antennen von den Masten abgebaut oder Steuerelemente ausgetauscht. Und an „einzelnen“ Mobilfunkstationen, die bislang ausschließlich mit 3G ausgestattet waren, sind die Arbeiten für die LTE-Aufrüstung noch nicht vollständig abgeschlossen.

All-Net-Flat mit 11 GB für 11,11 Euro: PremiumSIM mit neuen Aktionstarifen

Sony Xperia 1 Iii Front Header

Die Mobilfunkmarke PremiumSIM startet ab heute wieder mit neuen Aktionstarifen. So wird der Tarif LTE L 6 GB mit einem zusätzlichen Datenvolumen von 5 GB ausgestattet – und das ohne zusätzliche Kosten. Stattdessen reduziert sich der monatliche Preis für insgesamt…24. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Hüppelzwecke sagt:

    Wunderbar. Seit der 3G Abschaltung viele weitere Funklöcher.
    Wo früher auf 3G geswitcht wurde geht es jetzt auf 2G/EDGE runter und da ist man ja bekanntlich im Vodafone Netz offline.

    1. Kai sagt:

      Hm? Verstehe ich nicht. Wo früher auf 3G geswitcht wurde bleibt es jetzt auf LTE! Warum sollte auf 2G geswitcht werden?

  2. Hüppelzwecke sagt:

    Weil kein 4G verfügbar ist.

  3. Hüppelzwecke sagt:

    Ist also so gemeint, unterwegs zur Arbeit.
    Früher 4G vorbei dann nur noch 3G.
    Jetzt 4G vorbei und nun offline dank 2G.

    1. Kai sagt:

      Ich glaube du hast es nicht verstanden. Man nutzt jetzt die Frequenzen von 3G für 4G. Also wo vorher 3G war hast du nun 4G.
      Dafür nutzt das Unternehmen laut eigener Aussagen nun vollständig das ursprünglich für das 3G-Netz reservierte Frequenzspektrum. Dieses bestand aus drei Blöcken von je zweimal 5 MHz im 2100er-Frequenzband. Da läuft jetzt 4G drauf.

  4. Hüppelzwecke sagt:

    Nein, du hast es nicht verstanden.
    Nur weil jetzt 3G Frequenzen für 4G genutzt werden heißt das noch lange nicht das am alten nur 3G Standort jetzt 4G verfügbar ist.
    Es ist nach der Abschaltung von 3G nur noch 2G verfügbar. Und dies gibt es Massenhaft in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.