VW ID.4 und mehr: Volkswagen rüstet weiteres Werk um

Vw Id4 Back

Aktuell befindet sich das Zentrum der Elektromobilität von Volkswagen in Zwickau, denn dort laufen unter anderem der e-Golf, aber auch der kommende ID.3 vom Band. Mit Emden (Niedersachsen) soll ab 2022 ein weiteres Werk folgen.

Volkswagen hat zum Start in die neue Woche mitgeteilt, dass man das Werk dort nun umbauen möchte und der VW ID.4 ab 2022 in Emden produziert wird. Weitere Elektroautos werden folgen und der Passat und Arteon werden vorerst weiterhin in Emden produziert. Die beiden Modelle sollen die Übergangszeit begleiten.

Emden: 300.000 Elektroautos pro Jahr

In der finalen Ausbaustufe sollen in diesem Werk knapp 300.000 Elektroautos pro Jahr vom Band laufen, so Volkswagen. Passend dazu wird eine neue und 50.000 Quadratmeter großen Montagehalle gebaut. Die Bi-Color-Halle wird vergrößert, denn die zweifarbige Lackierung bleibt auch bei den ID-Modellen erhalten.

Volkswagen Vw Id Id3 Header

VW ID.3

Die Mitarbeiter vor Ort haben mit dem Passat GTE bereits erste Erfahrungen in der Elektromobilität gesammelt, einige begleiteten aber auch den Umbau in Zwickau und sollen diese Expertise nun in Emden einbringen. Der ID.3 und ID.4 sollen Volkswagen dabei helfen „Weltmarktführer für Elektromobilität“ zu werden.

Den ID.3 erwähnt Volkswagen allerdings nicht, dieses Modell scheint also nicht in Emden gebaut zu werden. Weitere Modelle wurden bisher noch nicht bestätigt, aber bis 2025 will man 20 rein elektrische Modelle auf dem Markt haben.

Der VW ID.4 wird vermutlich im August final enthüllt.

So sieht wohl der VW ID.4 aus

Vw Id4 Leak Front

Während wir uns aktuell häufig über den VW ID.3 unterhalten, da man diesen ab heute als Vorbesteller in der 1st Edition konfigurieren kann, so steht da noch ein Modell für 2020 an: Der VW ID.4, ein elektrischer SUV von Volkswagen.…17. Juni 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).