VW schließt E-Partnerschaft mit Lidl und Kaufland

Db2019al01408 Medium

Volkswagen hat eine strategische Partnerschaft mit den Handelsketten Lidl und Kaufland, die Teil der Unternehmensgruppe Schwarz sind, abgeschlossen.

Die Lebensmitteleinzelhändler werden an 60 Lidl- und 10 Kaufland-Filialen in der deutschen Hauptstadt insgesamt 140 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge ihrer Kunden errichten. Volkswagen erhält exklusiv das Recht, die neue Infrastruktur für das Laden seiner Carsharing-Flotte von „WeShare“ außerhalb der Öffnungszeiten über Nacht zu nutzen. Damit soll sich die Auslastung der Säulen erhöhen.

In Berlin sollen bis Februar 2020 in drei Phasen bis zu 70 Ladesäulen bereitgestellt werden. Dabei wird es sich überwiegend um Schnelllader mit 50 kW Leistung handeln. Die 140 Ladepunkte stehen tagsüber während der Öffnungszeiten der Lidl- und Kaufland-Filialen den Supermarktkunden zur Verfügung. Zwischen 23:00 und 6:30 Uhr hat die WeShare-Fahrzeugflotte exklusives Nutzungsrecht.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.