• Wear OS: Warum man jetzt keine neue Smartwatch kaufen sollte

    Fossil Q Control Header

    Aktuell ist ein denkbar schlechter Zeitpunkt, um sich eine neue Smartwatch mit Wear OS zu kaufen. Wie WinFuture berichtet arbeitet Qualcomm nämlich an einem neuen SoC, der endlich ein großer Sprung für die Plattform sein könnte.

    Nach dem eher mageren Upgrade in Form des Snapdragon Wear 3100 könnten wir demnächst den Snapdragon Wear 2700 sehen. Wobei man keine Details zum Namen hat. Falls der Chip wirklich besser als bisherige SoCs ist, dann würde ich eher davon ausgehen, dass man ihn Snapdragon Wear 4100 nennt.

    Als Basis nutzt Qualcomm wohl den Snapdragon 429 und das bedeutet, dass wir mit vier ARM Cortex-A53-Kernen rechnen können und 64-Bit-Support mit von der Partie ist. Erste Modelle werden momentan mit 1 GB LPDDR3-RAM getestet.

    Statt dem 28-nm-Verfahren könnte Qualcomm zum 12-nm-Verfahren wechseln und damit für mehr Leistung und weniger Akkuverbrauch sorgen. Außerdem gibt es einen Hinweis, dass ein neuer Co-Prozessor zusätzlich Strom sparen wird.

    Qualcomm: Neuer Chip vielleicht auch erst 2020

    LTE, Bluetooth 5 und EMMC-5.1-Support sind beim Snapdragon 429 auch dabei, wobei nicht alle Funktionen in der Smartwatch-Plattform dabei sein müssen. Es stellt sich nur die Frage, wann der neue Chip kommt, denn es ist von einem noch recht frühen Stadium der Testphase bei Qualcomm die Rede.

    Möglich wäre ein Release für neue Modelle im Weihnachtsgeschäft, vielleicht kommt der Chip aber auch erst Anfang 2020. Klingt aber nach einem größeren Upgrade für Smartwatches mit Wear OS, daher würde ich aktuell eher noch mit dem Kauf warten. Google soll für den Herbst eine Pixel Watch geplant haben, das wäre eigentlich ein guter Zeitpunkt für die Einführung von einem neuen Chip.

    PS: Den perfekten Zeitpunkt gibt es bei Technik nie, sie ist bei Marktstart immer veraltet. Ich würde in diesem Fall aber auf jeden Fall die neue Generation von Qualcomm abwarten, da das Upgrade recht groß ausfallen könnte.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →