Weihnachtspost: Deutsche Post DHL teilt späteste Versandtermine mit

Post Dhl Versand

Die Deutsche Post DHL Group erwartet auch in diesem Jahr wieder sehr hohe Paketmengen vor Weihnachten und teilt daher die spätesten Versandtermine mit.

Das Unternehmen hat sich nach eigenen Angaben rechtzeitig vorbereitet, unter anderem durch die Verstärkung der Stammbelegschaft um „mehrere tausend“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie durch die Einstellung von rund 10.000 zusätzlichen Aushilfskräften extra für die Vorweihnachtszeit.

Damit Geschenke und Weihnachtspost pünktlich beim Empfänger ankommen, gibt Deutsche Post DHL den Kunden folgende Empfehlungen (mehr in der Grafik unten):

  • Spätester Versandtermin für Pakete und Päckchen innerhalb Deutschlands ist Montag, der 20. Dezember 2021.
  • Für Briefe und Postkarten ist der spätestmögliche Einwurf Mittwoch, der 22. Dezember 2021 vor der Briefkastenleerung.

Wichtig ist auch folgender Tipp: Keine Briefmarken auf Päckchen kleben, sondern Päckchen in der Filiale, mit Päckchenmarken, online oder in der Post & DHL App frankieren. Dann mal frohes Versenden!

Einlieferungsschlusszeiten Dhl Post 2021

Amazon mit 20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Warehouse Deals

Amazon Header Mf

Amazon bietet ab heute 20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Amazon Warehouse Deals an. Dabei handelt es sich um Rückläufer, „gebrauchte“ Geräte oder auch Produkte, die aus anderen Gründen wieder bei Amazon gelandet sind. Häufig hat aber auch nur die Verpackung…25. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Philipp

    Ich weiß wie die Unterstützung aussieht.
    16 Bezirke, die das doppelte Volumen als üblich haben, bekommen zwei Unterstützer. Von denen einer dann nach kurzer Zeit wieder abgezogen wird weil man ihn doch wo anders braucht.
    10-12 Stunden arbeiten sind keine Seltenheit. Wenn man nach der vorgegebenen Zeit seine Arbeit einstellt und dadurch nicht alles zustellen kann, wird einem nahe gelegt, sich zu überlegen ob das auch der richtige Job für einen ist. Stammbelegschaft gibt es kaum noch, die wenigsten machen das länger mit.
    Ein Glück ist es ein deutsches Unternehmen, wäre es ein amerikanisches, würden weniger schlechte Arbeitsbedingungen wöchentlich in den Medien angeprangert.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.