Windows 11: Microsoft beerdigt Bluescreen

Windows 11 Header

Microsoft macht mit Windows 11 viele Dinge anders, es gibt zum Beispiel erstmals Android-Apps und auch eine frische Optik mit neuen Icons. Vor einer Sache ist aber auch Windows 11 nicht sicher: Probleme, die zu einem Absturz führen.

So ziemlich jedem Windows-Nutzer ist in den letzten Jahren sicher der Bluescreen begegnet, den Microsoft übrigens selbst so nennt. Doch mit Windows 11 beerdigt man diesen, wobei Microsoft genau genommen nur die Farbe ändert.

Bluescreen wird zum Blackscreen

Aus dem „Bluescreen of Death“ wird nun ein schwarzes Bild, welches man dann in Zukunft womöglich als „Blackscreen“ bezeichnen wird. Und bei The Verge hat man die Beta von Windows 11 getestet und das Bild schon gesehen:

Windows 11 Bluescreen Blackscreen

Den Bluescreen gibt es schon ewig, Microsoft hat aber gerne mal mit anderen Farben experimentiert. Bei der Beta von Windows Vista gab es einen Redscreen. Woher ich das weiß? Der Bluescreen hat sogar einen Wikipedia-Eintrag.

Video: Mein neues Setup

Windows 11: Neue Hardware noch 2021 und Update erst 2022

Windows 11 Header

Windows 11 ist offiziell und eine der größten Neuerungen ist die Integration von Android-Apps. Nun wird Microsoft die neue Version testen und man hat auf dem Event bestätigt, dass es noch in diesem Jahr die ersten Geräte geben wird. Tom…28. Juni 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.