Xiaomi zeigt mit dem 12S Ultra das beste Kamera-Smartphone

Xiaomi 12s Ultra Kamera Header

Xiaomi hat heute wie erwartet die 12S-Reihe vorgestellt, die mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 daher kommt. Das Highlight ist das Xiaomi 12S Ultra, welches ein 6,73 Zoll großes OLED-Display mit 120 Hz, einen 4.860 mAh großen Akku, 8 oder 12 GB RAM, 256 oder 512 GB Speicher und einem neuen Kühlsystem daher kommt.

Xiaomi wirbt mit neuem Sony-Sensor

Das ist alles Highend, doch der Fokus liegt auf der Kamera und der noch frischen Partnerschaft mit Leica. Im Fokus steht hier der ganz neue und 1 Zoll große Sony IMX989 mit 50 Megapixel, mit dem Xiaomi die Kamera-Spitze übernehmen will.

Xiaomi 12s Ultra

Dazu gibt es noch die aus dem Xiaomi Mi 11 Ultra bekannten 48 MP-Sensoren für den Zoom (Periskop) und Ultraweit und bei der Software findet man den „Leica Authentic Look“ und „Leica Vibrant Look“ als zusätzliche Option. Am Ende hofft Xiaomi, dass der rote Leica-Punkt die Verkaufszahlen des Modell klar steigert.

Eine IP68-Zertifizierung, kabelloses Laden mit bis zu 50 Watt, Reverse Charging mit bis zu 10 Watt, Stereo-Lautsprecher (by Harman Kardon) – es ist alles mit an Bord, was man aktuell von einem der besten Android-Smartphones erwarten kann.

Mit 225 Gramm ist das Xiaomi 12S Ultra aber kein Leichtgewicht.

Xiaomi 12s Ultra Specs

Kein Xiaomi 12S Ultra für Deutschland

Und bevor ihr euch jetzt fragt: Was kostet mich der Spaß und wann kann ich das Xiaomi 12S Ultra kaufen? Xiaomi hat auf dem Event wie erwartet bestätigt, dass das Kamera-Flaggschiff nur für China gedacht ist. Und wenn man sowas erwähnt, dann gehe ich davon aus, dass wir es tatsächlich nicht in Deutschland sehen werden.

Schade, da zeigt man ein beeindruckendes Flaggschiff, macht auch noch mit den globalen Accounts (uns wurde sogar eine deutsche Pressemitteilung für das Event geschickt, da hatte ich kurz Hoffnung) Werbung und dann sowas. Xiaomi und Leica, das ist zum Start der Partnerschaft kein Thema für den globalen Markt.

Nachtrag: Die deutsche Pressemitteilung spricht von „zunächst in China verfügbar sein“, was dann doch keine klare Absage für Deutschland ist. Es besteht also noch die Hoffnung, dass wir das Xiaomi 12S Ultra im Herbst bei uns sehen werden.

Noch ein Nachtrag: In der deutschen Pressemitteilung von Leica heißt es, dass „alle Produkte der Xiaomi 12S Series „co-engineered with Leica” ausschließlich in China erhältlich“ sind. Ein Statement von Xiaomi Deutschland gibt es nicht.

Xiaomi 12s Ultra Leder

Kopie der AirTags: Huawei Tag ist offiziell

Huawei Tag Header

Vor ein paar Wochen haben wir den Huawei Tag bei einer Behörde entdeckt und uns schon gedacht, dass Huawei etwa ein Jahr nach Apple eine Kopie parat hat. Und so ist es auch, heute hat man den Huawei Tag offiziell…4. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. ND 🪴

    Mein oberer kommentar bezieht sich auf die huawei tags… irgendwie hier gelandet :/

  2. JonP 🍀

    Sehr Heikes Teil, den Sensor darf gerne auch das iPhone 14 Pro haben:)

  3. VolkerB 👋

    Da ist kein Zoom Objektiv verbaut, 3 feste Brennweiten sind verbaut.
    Keine variable Brennweite.

  4. Jan 🌟

    Neuer Sensor und am Ende machen iPhone, Samsung und Google doch wieder die besseren Bilder in den meisten Situationen, weil Software > Hardware.

  5. Hugo ☀️

    Einfach alles an Technik reinballern und fertig. Mehr hat Xiaomi nicht gemacht. Am Ende wird trotzdem ein iPhone oder Pixel die besseren Bilder machen.

  6. Hans Dampf 👋

    Ich bin nach wie vor mit meinem Huawei P40 Pro und dessen Fotoqualitäten sehr zufrieden.
    Ja Huawei hat keine Google Dienste, aber deshalb habe ich es gekauft.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.