• Xiaomi Mi Note 10: OLED-Display stammt von Visionox

    Xiaomi Mi Note 10 Display

    Es gab einige Gerüchte, dass Xiaomi beim OLED-Display im Mi Note 10 (Pro) auf Samsung setzt, immerhin ist das aktuell so ziemlich der Standard, wenn es um flexibles OLED-Panels geht. Alternativ wird auch gerne auf LG gesetzt, aber die Qualität von Samsung Display ist in diesem Markt ungeschlagen.

    Nun wurde aber bekannt, dass Xiaomi auf Visionox setzt, einen Hersteller aus China. Die haben Xiaomi auch das Display für die ersten Prototypen beim Mi Mix Alpha geliefert und versorgen Xiaomi nun beim Mi Note 10. Das gilt für das Mi Note 10 und Mi CC9 Pro (so heißt das Modell in China).

    Finde ich durchaus interessant, hätte ich nämlich nicht mit gerechnet. Aber es ist natürlich schön zu sehen, dass da mehr Konkurrenz für Samsung kommt und so wie Michael mir eben mitgeteilt hat, kann das Display von Xiaomi durchaus mit anderen mithalten. Mehr erzählt er euch dann demnächst im Testbericht.

    Ein paar technische Details zum Display gibt es von Xiaomi:

    • 6,47 Zoll Curved OLED (FHD+)
    • Helligkeit: 600 Nit (HBM)/430 Nit (typ.)
    • Kontrast: 400000:1 (min.)
    • Farbumfang: DCI-P3
    • Unterstützt HDR
    • Corning Gorilla Glass 5

    Xiaomi Mi Note 10 Display

    Xiaomi Mi Note 10 (Pro) jetzt vorbestellen

    Xiaomi Cc9 Pro Mi Note 10 Header

    Xiaomi schickt heute die „Mi Note 10“-Serie ins Rennen, los geht es bei 549 Euro für das normale Xiaomi Mi Note 10 und wer das Xiaomi Mi Note 10 Pro möchte, der legt 649 Euro auf den Tisch. Unterschied zum…11. November 2019 JETZT LESEN →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →