smoost für Android und iOS: Mit dem Smartphone ohne Geld spenden

smoost-kaffee

Es geht auf Weihnachten zu und so mancher appelliert im Angesicht des Festes der Liebe an das gute Herz, doch bitte den Geldbeutel zu zücken und zu spenden. Auch das Berliner Startup smoost will spenden, aber nicht mit eurem Geld, sondern mit eurer Zeit.

Eigentlich eine gute Idee, die mich ein wenig an die Suchmaschine Ecosia erinnert. Genau wie eben diese verdient smoost Geld durch Werbeeinahmen, aber statt diese vollkommen in die eigene Tasche wandern zu lassen, gehen drei Viertel davon an einen guten Zweck. Dafür durchblättert man digitale Werbeprospekte von diversen Kaufhäusern, findet vielleicht sogar das ein oder andere Geschenk für die Liebsten, und wählt selbst aus, an welche von über 100 spendebedürftigen Einrichtungen das Werbegeld gehen soll.

smoost - kostenlos helfen
Preis: Kostenlos
smoost - kostenlos helfen
Preis: Kostenlos

Ich halte das für eine gute Idee zur richtigen Zeit. Weitere Infos findet ihr auch auf der offiziellen Webseite smoo.st. Die entsprechenden Apps gibt es kostenlos für Android und iOS. Was haltet ihr von der ganzen Sache und könntet ihr euch vorstellen, auf diese Weise zu spenden?

Quelle Pressemitteilung

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.