Sony Xperia XZs, Xperia XA1 und Xperia XA1 Ultra vorgestellt

Sony hat auf dem MWC 2017 insgesamt vier neue Modelle vorgestellt. In diesem Beitrag geht es um das Xperia XZs, Xperia XA1 und Xperia XA1 Ultra.

Das Sony Xperia XZ Premium haben wir euch in diesem Beitrag vorgestellt, hier soll es um die restlichen drei Smartphones gehen, die Sony auf dem MWC gezeigt hat.

Sony Xperia XZs

Das Xperia XZs ist sowas wie der kleine Bruder des XZ Premium. Er besitzt zwar die gleiche Motion Eye-Kamera mit 19 Megapixel, doch das Display ist mit 5,2 Zoll etwas kleiner und löst „nur“ mit 1080p auf. Außerdem wird es mit dem Snapdragon 820 ausgeliefert und besitzt weniger internen Speicher (nur 32 GB).

Auf Grund der schlechteren Hardware gibt Sony hier trotz 2900 mAh Akku eine Laufzeit von bis zu zwei Tagen an. Das Sony Xperia XZs wird ab Anfang April 2017 in den Farben Eisblau, Schwarz und Silber für voraussichtlich 649 Euro erhältlich sein. Sony wird das Modell mit Android 7.0 Nougat ausliefern.

Sony Xperia XA1

Das Xperia XA1 besitzt ein 5 Zoll großes HD-Display (720p), einen Mediatek 6757 SoC mit 8 Kernen, 3 GB RAM, 32 GB internen (erweiterbaren) Speicher und einen Akku mit 2300 mAh. Sony hat dem Modell eine 23 Megapixel-Kamera mit hybridem Autofokus und eine Frontkamera mit 8 Megapixel für Selfies spendiert.

Das Xperia XA1 wird ab Mitte April mit der jüngsten Generation Android 7.0 Nougat in den Farben Schwarz und Weiß für voraussichtlich 279 Euro erhältlich sein.

Sony Xperia XA1 Ultra

Das Xperia XA1 Ultra ist eine größere und etwas bessere Version des Xperia XA1. Es gibt die gleiche Hauptkamera 23 Megapixel, aber auf der Front sind es 16 Megapixel. Außerdem hat das Modell 4 statt 3 GB RAM. Das 6 Zoll großes Display ist deutlich größer und löst mit Full HD auf, also 1920 x 1080 Pixel, auf.

Das Xperia XA1 Ultra wird ab Mitte Mai 2017 mit der neuesten Android Version 7.0 Nougat in Schwarz und Weiß für voraussichtlich 379 Euro erhältlich sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.