Speicher läuft voll: WhatsApp crasht durch Emojis

Indrajeet Bhuyan hat wieder zugeschlagen und präsentiert uns aktuell einen Bug in WhatsApp, der es im Grunde jedem Nutzer ermöglicht, die App seines Chatpartners abzuschießen.

In seinem Blog weist Bhuyan darauf hin, dass es relativ einfach ist, WhatsApp für Android und auch WhatsApp Web zu crashen. Das Ganze passiert dadurch, dass der Speicherpuffer vollläuft, wenn zu viele Emojis gesendet bzw. empfangen werden. Dadurch hängt sich die App auf und muss durch das System beendet werden. Alles was man dafür machen muss, ist mehr als ca. 4400 Emojis senden, die ja relativ flott ins Absenden-Feld kopiert sind. Natürlich kann WhatsApp eigentlich deutlich mehr Zeichen verarbeiten, aber nicht im Fall der kleinen Symbole.

Betroffen sind von diesem Bug geschätzt ca. 500 Millionen Nutzer (WhatsApp hat über 900 Millionen User). Um sich zu schützen, muss man die komplette Konversation des Absenders löschen, bevor man diese öffnet. In nachfolgendem Video wird das Vorgehen demonstriert.

Bei WhatsApp für iOS klappt das nicht, dort friert die App allerdings einige Sekunden ein. Bestätigt werden kann das Problem für WhatsApp Web in Firefox und Chrome, sowie für WhatsApp unter Android Lollipop, Marshmallow und KitKat. Bhuyan hat es auf einem Moto E (1 GB RAM), Asus Zenfone 2 laser (2 GB RAM) und auf einem Oneplus 2 (4 GB RAM) ausprobiert, immer mit dem selben Ergebnis. Also auch viel RAM hilft nicht dagegen.

Facebook wurde über den Bug bereits informiert. Es ist davon auszugehen, dass in Kürze ein Update der WhatsApp Android-App folgen wird.

whatsapp crash

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte

Finanzbranche: Zahlen zur Digitalisierung in Fintech

Medion Life X15060: 50-Zoll-UHD-TV ab 24. Oktober bei Aldi Süd erhältlich in Hardware