StartPage: Anonyme Suchmaschine mit Google-Ergebnissen

Screenshot Startpage

Vor einiger Zeit habe ich euch die französische Suchmaschine Qwant vorgestellt, die mich mit ihrem Privatsphäreschutz und guten Suchergebnissen überzeugt hatte. Da ich nun jedoch einen neuen Favoriten habe, will ich euch diesen kurz vorstellen.

Bei der Suchmaschine handelt es sich um StartPage. Das tolle daran gleich vorweg: Ihr erhaltet die gleichen Ergebnisse wie beim Klassenprimus Google, aber ohne eure Privatsphäre dafür opfern zu müssen. Denn StartPage anonymisiert die Suchanfrage bei Google sozusagen und überlässt euch damit die Kontrolle über die eigenen Daten. Werbeanzeigen werden übrigens mit angezeigt, dafür aber auch Dinge wie Sofortantworten von Wikipedia, obwohl diese meiner Meinung nach definitiv noch optimierungsbedürftig sind.

Startpage Privatshphäre

Neben der Websuche und der Möglichkeit nach Bildern und Videos zu suchen, existiert bis dato noch keine Möglichkeit, nach News zu suchen. Dafür ist aber eine, wie ich finde, extrem tolle Funktion mit an Bord: Die Suchmaschine verfügt über einen integrierten Proxyserver, über den ihr ganz leicht aus den Suchergebnissen heraus Seiten anonym besuchen könnt. Bilder werden übrigens immer anonym angezeigt. Das Ansehen von Videos, zum Beispiel von YouTube, ist nicht anonym möglich.

Nach eigenen Angaben ist StartPage eine von zwei Suchmaschine weltweit, die von externen Softwarespezialisten überprüft und zertifiziert wurde. Die StartPage Server des unabhängigen Unternehmens mit dem interessanten Namen „Surfboard Holding B.V.“ stehen übrigens in den Niederlanden und somit in Europa.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.