Steps: ToDo-Applikation mit minimalistischen Design für iOS und Android

Als ich das erste Mal einen Screenshot von Steps gesehen habe, musste ich irgendwie sofort an Clear für das iPhone denken, eine ToDo-Applikation die in den letzten Wochen einen unglaublichen Hype erfahren hat. Clear konnte vor allem mit seinem minimalistischem Design und der Gestensteuerung überzeugen, in dem Bereich der ToDo-Anwendungen ist es heutzutage vor allem im App Store nicht so leicht die Aufmerksamkeit auf sich zu richten und das Interesse der User zu gewinnen.

Eine ähnliche Richtung schlägt auch schon sehr bald Steps ein. Ein großer Kritikpunkt bei Clear war für viele der Funktionsumfang, dieser ist zwar extra so gering wie möglich gehalten, das reicht vielen aber nicht aus. Steps geht hier ein bisschen weiter und bietet neben einem schicken Design zum Beispiel auch die Möglichkeit Aufgaben mit Notizen zu versehen oder ihnen ein Fälligkeitsdatum zu geben und basiert auch auf Google Tasks, was eine einfach Synchronisation mit anderen Anwendungen ermöglichen sollte.

Steps kommt dabei jedoch ohne eine Gestensteuerung wie Clear aus und befindet sich momentan in einer kleinen und geschlossenen Beta-Phase. Man plant einen Release für das iPhone in den kommenden Tagen (Februar), danach möchte man Steps aber auch für das iPad, den Mac und Android veröffentlichen. Also ein weiterer Pluspunkt gegenüber Clear, die sich bisher nur für das iPhone entschieden haben. Wie die App in Aktion aussieht könnt ihr euch schonmal in folgendem Video anschauen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.